Wer die Aufmerksamkeit eines Superstars wie Taylor Swift auf sich ziehen möchte, muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Amerikaner hat dafür eine Bank ausgeraubt.

Weil er Taylor Swift beeindrucken wollte, hat ein Amerikaner in Ansonia laut "TMZ" eine Bank ausgeraubt. Sein Plan: Er wollte die Bank überfallen, dann zu Taylors Haus fahren und das gestohlene Geld über ihren Zaun werfen.

Einen Teil wollte der Mann außerdem der ortsansässigen Polizeistation spenden, dies sollte Taylor beeindrucken.

Er warf das Geld auf ihr Grundstück

Bei der Umsetzung des Plans verzichtete der Räuber auf eine Waffe. Laut Polizei hat er das Geld am Bankschalter zwar gefordert, dabei aber niemanden bedroht.

Eine nicht näher genannte Summe konnte der Mann auf diese Art ergaunern, bevor er sich laut eigener Aussage auf den Weg zu Taylor machte und Geld auf ihr Grundstück warf.

Die war allerdings gar nicht zu Hause, wie der kreative Fan mit der kriminellen Energie den Polizisten erklärte, nachdem er gefasst wurde. Außerdem wiederholte er mehrmals, wie sehr er in den Popstar verliebt sei.

Ob Taylor schon etwas von dem mehr als ungewöhnlichen Liebesbeweis mitbekommen hat, ist nicht bekannt. (mia)

Bildergalerie starten

Horror-Outfits: Mariah Carey und Co. auf dem Weg in den modischen Abgrund

Mit ihren Stimme haben sie es in der Pop-Welt weit gebracht. Mit ihren seltsamen Outfits werfen sie allerdings eher Fragen auf. Was bewegt die Promi-Damen dazu, sich so auf die Bühne zu stellen?


  © top.de