Stars

Fiona Erdmann: GNTM, Dschungel & Co. - so jung und schon so viel erlebt

Kommentare12
Von

Dank "Germany's Next Topmodel" hatte sie 2007 trotz des vierten Platzes ihren Durchbruch. Seitdem ist Fiona Erdmann erfolgreich als Model und als Schauspielerin unterwegs – auch wenn weiß Gott nicht immer alles rosig war. Bilder eines jungen, bewegten Lebens. © top.de

Auch wenn sie 2006 bereits bei der 5. Staffel von "Popstars" mitmachte, wurde Fiona Erdmann erst ein Jahr später als Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" bekannt. Dort belegte sie den vierten Platz.
Danach ging das Promi-Leben los: Hier posiert Fiona (2.v.r.) mit ihren Konkurrentinnen Anne-Kathrin Wendler, Hana Nitsche, Barbara Meier und Mandy Graff (v.l.n.r.) bei der "Bravo Supershow 2007" in Düsseldorf.
Fortan war Fiona, die aus dem beschaulichen Dudweiler kommt, auf den roten Teppichen Deutschlands zu Hause – hier mit Annemarie Carpendale, ehemals Warnkross, bei den "MTV Europe Music Awards" in München.
Vom Model mauserte sich Fiona zur Schauspielerin. Hier - mittlerweile mit blonden, glatten Haaren – ergatterte sie 2011 eine Rolle in "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei".
2011 lief sie für die Designerin Irene Luft auf der Berliner Fashion Week – und bewies einmal mehr ihre Wandelbarkeit.
Ob als Model oder Promi-Gast: Fiona ist dabei! Hier posiert sie 2011 in einer eleganten Robe mit Guido Maria Kretschmer und Janina Uhse in Berlin.
2013 zog Fiona als Kandidatin in das RTL-Dschungelcamp und schaffte es - mal wieder - auf den vierten Platz. Hier posiert sie für die offiziellen Fotos zur RTL-Show.
Ihrer Karriere hat das Dschungelcamp nicht geschadet. Mit Daniel Rösner und Axel Stein (re.) drehte Fiona 2013 den RTL-Spielfilm "Turbo & Tacho".
Auf der Berliner Fashion Week war Fiona auch 2014 vertreten. Hier lief das Model für Sava Nald.
Die vergangenen anderthalb Jahre in Fionas Leben waren für sie alles andere als leicht. Erst verstarb ihre Mutter Luzie im Januar 2016 an einer unheilbaren Nervenkrankheit. Im Juli 2017 kam ihr Noch-Ehemann Mohamed, von dem sie seit Mitte 2015 getrennt lebte, bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
Ende August hat sich Fiona auf Facebook endlich wieder zu Wort gemeldet und ihren Fans mitgeteilt: "Ich habe mich entschlossen, ab morgen wieder in meinen Beruf zurückzukehren. Um endlich auf andere Gedanken zu kommen, mal nicht nur mit Trümmerhaufenbeseitigung beschäftigt zu sein." Wir wünschen Fiona viel Erfolg, um wieder in die Bahn zu finden.
Neue Themen
Top Themen