Florian Silbereisen: Vom Schlagerstar zum Moderator und Schauspieler

Am 6. Juni 2020 präsentiert Florian Silbereisen seine wegen der Coronakrise verschobene Show "Schlagerlovestory.2020" im Ersten. Der Musiker hat sich vom gefeierten Schlagerstar zum Multitalent im Entertainmentbusiness entwickelt. Ein Blick auf seinen Karriereweg. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Florian Silbereisen wurde 1981 in Tiefenbach im Landkreis Passau geboren. Bereits als Kind lernte er Akkordeon zu spielen, seine erste Single erschien 1991. Ein erster Unterstützer war Karl Moik, der das Talent in seinen "Musikantenstadl" holte. 1999 gelang Silbereisen mit einem Auftritt bei Carmen Nebel der endgültige Durchbruch.
Drei Jahre später bot ihm der MDR seine erste eigene Show unter dem Namen "Mit Florian, Hut und Wanderstock" an. Auch auf der Live-Bühne war Silbereisen unterwegs und tourte unter anderem mit Stefanie Hertel und Stefan Mross.
2004 wurde Silbereisen Moderationsnachfolger von Carmen Nebel in der ARD-Show "Feste der Volksmusik". Ein Jahr später traf er dort erstmals auf die damals noch als Newcomerin geltende Helene Fischer, die in der Ausgabe "Das Hochzeitsfest der Volksmusik" mit ihm im Duett sang. 2008 kamen sie sich auf einer gemeinsamen Tour näher und machten ihre Beziehung offiziell . Es habe sie "wie ein Blitz erwischt", sagte Silbereisen damals der "Bild"-Zeitung.
Im Dezember 2018 verkündete das einstige Traumpaar der Schlagerwelt dann sein Liebes-Aus. "Helene war zehn Jahre lang meine engste Vertraute. Sie wird immer ein Teil meines Lebens bleiben", resümierte Silbereisen ein Jahr nach der Trennung im "Bunte“-Interview.
Ihre enge Verbundenheit wurde auch im November 2019 deutlich: Fischer überraschte ihren Ex-Freund in dessen Show "Schlagerbooom" (Foto) - Silbereisen war zu Tränen gerührt.
2015 gründete Silbereisen das Schlager-Trio Klubbb3. Das Debütalbum "Vorsicht unzensiert!" erschien Anfang 2016. Nachdem das Mitglied Jan Smit wegen eines Burnouts ausfiel, musste die Band Anfang 2020 eine Pause einlegen. Silbereisen fühlt sich weiterhin auch im TV wohl: 2016 präsentierte er als Nachfolger von Bernhard Brink erstmals die Sendungen "Die Schlager des Sommers" und "Die Schlager des Jahres".
Ende Januar 2019 wurde bekannt, dass Silbereisen eine große Schauspielrolle ergattert hat: Er heuerte als Kapitän Max Parger auf dem ZDF-"Traumschiff" an und ist seither neben Barbara Wussow (Hanna Liebhold, mi.) und Nick Wilder (Dr. Sander, re.) in der Filmreihe zu sehen.
Ende Januar überraschte er seine Fans mit einer Jurorenrolle: Silbereisen nahm neben Dieter Bohlen in der DSDS-Jury Platz. Er ersetzte damit Xavier Naidoo, der von RTL entlassen wurde.
Auch auf neue Musik dürfen sich seine Fans freuen: Silbereisen hat gemeinsam mit Thomas Anders am 5. Juni 2020 die Platte "Das Album" veröffentlicht. Der Longplayer wurde im Zuge der Verlegung der ARD-Show "Schlagerlovestory.2020" von 14. März auf 6. Juni ebenfalls verschoben.