"Ich bin jetzt 'Pastor' der 'Universal Life Church'. Damit bin ich berechtigt, Ehen und Taufen durchzuführen."

Frédéric Prinz von Anhalt (73) ist immer für eine Überraschung gut. Der Ehemann der Hollywood-Schauspielerin Zsa Zsa Gabor (99) hat am Wochenende ein deutsches Paar, Alexander Wessel (22) und Ella Schuldygin (22) aus Hameln, auf seinem Anwesen in Bel Air getraut, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Und genau an diesem Ort hat der 73-Jährige vor rund 30 Jahren seiner Frau das Ja-Wort gegeben.

Aber wie kann es sein, dass der Wahl-Amerikaner plötzlich Paare trauen darf? Laut "Express" heißt es, dass Frédéric im Internet eine Ausbildung gemacht habe, die ihm erlaube, das Paar zu vermählen. "Die Akkreditierung der überkonfessionellen Kirche habe er angeblich schon länger, aber dies sei seine erste Eheschließung gewesen.", wird der Prinz zitiert.

Für das frisch vermählte Paar gab es zum Schluss dann noch ein ganz besonderes Highlight – denn die durften mehrere Tage im Hause des Pastors nächtigen. (spot/Tharina Tabea)  © spot on news