Stars

Von "Friends" bis "Kill the Boss": Diese Rollen machten Jennifer Aniston zum Star

Kaum zu glauben, aber Jennifer Aniston feiert am 11. Februar ihren 50. Geburtstag. Mit diesen Rollen hat sie sich in unsere Herzen gespielt. © spot on news

Happy Birthday, Jennifer Aniston! Die Schauspielerin feiert am 11. Februar ihren 50. Geburtstag und kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Der Durchbruch gelang ihr in den 90er-Jahren mit der Kultserie "Friends".
Von 1994 bis 2004 spielte sie sich mit der Rolle der Rachel Green in die Herzen eines Millionenpublikums und schuf sogar einen neuen Frisuren-Trend. Ihr berühmter Rachel-Cut wurde millionenfach kopiert.
Eine Million Dollar pro Folge kassierten Aniston und ihre Co-Stars, Courteney Cox (Monica, 2.v.l.), Lisa Kudrow (Phoebe), Matthew Perry (Chandler, l.), Matt LeBlanc (Joey, 2.v.l.) und David Schwimmer (Ross) für die letzte Staffel. Das Staffelfinale und damit auch das lang erwartete Happy End zwischen Ross und Rachel verfolgten allein in den USA 51,1 Millionen Menschen.
Aniston startete auch eine erfolgreiche Kinokarriere. 1997 spielte sie etwa an der Seite von Kevin Bacon (l.) in "Der gebuchte Mann".
Ihren ersten großen Kinohit landete sie 2003 an der Seite von Jim Carrey in der Komödie "Bruce Allmächtig“, in der Carrey eine Woche lang Gott spielen durfte.
2004 war sie gemeinsam mit Ben Stiller im Film "... und dann kam Polly" zu sehen. Die beiden verkörperten ein Liebespaar, das sich nach der Schulzeit aus den Augen verloren hatte.
Mit Kevin Costner spielte sie in "Wo die Liebe hinfällt …" (2005). In der Hommage an "Die Reifeprüfung" erkennt Sarah Huttinger (Aniston), dass ihre Familie die reale Vorlage für den Buch- und Filmklassiker mit Dustin Hoffman ist.
Während der Dreharbeiten zum Film "Trennung mit Hindernissen" (2006) verliebte sich Jennifer Aniston in ihren Co-Star Vince Vaughn - die erste ernsthafte Beziehung nach ihrer schlagzeilenträchtigen Trennung von Brad Pitt. Sie währte jedoch nur rund ein Jahr.
2011 funkte es erneut am Filmset. Während der Dreharbeiten zum Film "Wanderlust – Der Trip ihres Lebens" verliebte sie sich in Co-Star Justin Theroux. Doch nur drei Jahre nach ihrer Hochzeit trennte sich das Paar überraschend im Februar 2018.
2014 bewies sie mit dem Film "Cake“, dass sie mehr als nur Komödien kann. Für ihre Rolle einer unsympathischen, verbitterten Schmerzpatientin wurde sie von den Kritikern gelobt.
Einen Oscar hat die Schauspielerin bisher zwar noch nicht gewonnen, dafür aber zahlreiche andere Filmpreise. Unter anderem einen Emmy und einen Golden Globe Award für ihre Rolle der Rachel Green in "Friends".
Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch die Komödie "Wir sind die Millers“ aus dem Jahr 2013. Ihre heiße Stripeinlage ließ zahlreiche Männerherzen höherschlagen.
Eine kleine Rolle hatte sie in den beiden "Kill the Boss“-Filmen (2011/2014). Als sexbesessene Zahnärztin präsentierte sie sich von einer komplett neuen Seite.
Demnächst wird Aniston in der Netflix-Komödie "Murder Mystery“ mit Adam Sandler zu sehen sein. Die beiden standen schon für die Erfolgskomödie "Meine erfundene Frau" (2011) gemeinsam vor der Kamera.
Mit Spannung wird auch ihr TV-Comeback erwartet. Aktuell steht Jennifer Aniston mit Reese Witherspoon für eine Serie vor der Kamera, in der es um zwei konkurrierende US-Morgenmagazine gehen soll.
Aniston-Fans können sich also auch 2019 auf jede Menge Nachschub freuen. Alle, die immer noch sehnsüchtig auf ein "Friends“-Comeback hoffen, sollten jedoch der Tatsache ins Gesicht blicken: Eine Fortsetzung scheint mehr als unwahrscheinlich …