Deutschland hat ein neues Traumpaar! Nachdem Sila Sahin bereits vor einer Woche bestätigte, sich nach der Trennung von GZSZ-Kollege Jörn Schlönvoigt neu verliebt zu haben, lässt die schöne Schauspielerin die Katze nun aus dem Sack: Es ist BVB-Kicker İlkay Gündoğan. Ihrem Ex hat Sila frühzeitig von der neuen Liebe erzählt.

Sila Sahin hat es voll erwischt. Nur wenige Monate nach der Trennung von Jörn Schlönvoigt scheint sie sich schon wieder neu verliebt zu haben. Nur um wen es sich handelt, das wollte sie noch nicht verraten - bis jetzt.

Sila Sahin und İlkay Gündoğan seit April ein Paar

Nach einer Woche voller Spekulationen enthüllte die schöne GZSZ-Schauspielerin gegenüber "Bunte", wer der Glückliche ist: Kein geringerer als BVB-Star und Nationalspieler İlkay Gündoğan. Aus Kreisen der beiden Turteltauben hat RTL erfahren, dass sich die "Let's Dance"-Finalistin und der Dortmunder Mittelfeldspieler vor wenigen Monaten kennengelernt haben. Ein Paar seien sie erst seit April, heißt es.

Seitdem sollen sie eine Fernbeziehung führen. Er lebt in Dortmund, sie in Berlin: "Wir sehen uns leider nur selten, stehen aber in ständigem Kontakt. Wir telefonieren und simsen fast ununterbrochen" erklärt Sila gegenüber "Bunte".

Jörn Schlönvoigt von Sila Sahin informiert

Sila Sahin und ihr "GZSZ"-Kollege Jörn Schlönvoigt hatten sich im vergangenen Februar nach dreijähriger Beziehung getrennt. Nach wie vor stehen die beiden noch als Serien-Ehepaar vor der Kamera. Damit es am Set zu keinen Streitereien kommt, habe die 27-Jährige ihrem Ex-Freund von ihrem neuen Glück erzählt. "Er hat positiv reagiert und freut sich, dass ich glücklich bin."

İlkay Gündoğan sei das junge Liebesglück nach dem Champions-League-Finale am Samstag besonders vergönnt. Obwohl Gündoğan einen Elfmeter versenkte, verlor seine Dortmunder Borussia am Ende gegen die Bayern. Doch wie heißt es so schön: "Pech im Spiel, Glück in der Liebe."

Und ein ganz anderes Finale steht sogar noch an. Am Freitagabend hat Sila nämlich die Chance, "Let's Dance 2013" zu gewinnen. Vielleicht hat sie ja am Ende sogar zwei Mal Glück. "Das Verliebtsein beflügelt einen schon", sagt Sila Sahin im Interview mit "RTL.de". (lug/kom)