Wortgefechte an der Promenade von St. Tropez gaben den Ausschlag für wilde Spekulationen über die bevorstehende Trennung von Carmen und Robert Geiss.

Anstatt ernsthaft zu dementieren, ziehen die TV-Millionäre die Gerüchte lieber durch den Kakao. Im Interview mit "Bild" sagte Carmen Geiss (52) lachend: "Wir sind jetzt auf der Schauspielschule und spielen nur noch Ehepaar. Eigentlich sind wir nicht mehr zusammen. Sieht nur fürs Fernsehen so aus."

Und Robert Geiss (53) witzelt mit: "Ich habe mittlerweile zwei Freundinnen, eine sitzt unten im Auto und wartet auf mich."

Doch mal im Ernst: "Unsere Ehe ist toll, wir verstehen uns super“, sagt Carmen. "Sagst Du …!", kontert Robert. Carmen: "Ruhe jetzt!“

Geissens kündigen Gameshow an

Schlagabtäusche wie diese können Fernsehzuschauer in Zukunft nicht nur im Reality-Format "Die Geissens" sehen. 2018 wollen Carmen und Robert mit einer Gameshow an den Start gehen. Die Teilnehmer können 20.000 Euro gewinnen. "Da bist du ein großer CEO, wenn du so einen Stundenlohn hast", meint Robert.

Reden, reden, reden

Zu guter Letzt haben sie aber doch noch einen ernst gemeinten Tipp, wie sie es geschafft haben, fast 36 Jahre glücklich verheiratet zu sein. Carmen: "Wir reden viel miteinander."

Robert: "DU redest viel." Carmen: "Wir gehen nie mit Zoff ins Bett. Das wird alles vorher ausdiskutiert." Das klingt ausnahmsweise mal nach einem ganz vernünftigen Ratschlag. (jj)  © top.de

Die Geissens: Produzent verklagt Geiss TV

Ärger für Robert und Carmen: Geiss TV soll über 26.000 Euro nicht bezahlt haben.