Georgina kann's nicht lassen: Nachdem sie für ihr Hochwasser-Foto heftige Kritik erntete, macht sich die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin nun über ihre Kritiker lustig. Im Gegensatz zu denen sei sie nämlich in der Lage, korrekte Texte zu schreiben. Die Online-Gemeinde hackt unterdessen weiter auf dem selbsternannten It-Girl herum und rief eine eigene Tumblr-Seite gegen Georgina ins Leben.

Fettnäpfchen-Königin Georgina Fleur ist mal wieder ordentlich hineingetreten. Auf ihrem Facebook-Profil postete das Möchtegern-It-Girl ein Foto, wie sie selbst vor dem vom Hochwasser überfluteten Heidelberg posiert. Bei den Fans kam das alles andere als gut an.

Eigentlich wollte Georgina mit ihrer Klarstellung auf Facebook dem Shitstorm um ihre Hochwasser-Fotos den Wind aus den Segeln nehmen. "Nie hatte ich vor Betroffene bzw. das Thema Hochwasser zu verharmlosen/in den Dreck zu ziehen. Zudem wurde das Bild vor mehrere Tagen aufgenommen wo überhaupt keine Gefahr bestand (in Heidelberg), ...", ist darin unter anderem zu lesen. Doch das ging gehörig nach hinten los.

Nicht nur der Inhalt ihrer Klarstellung (sie habe mit dem Foto schließlich auf das schlimme Hochwasser aufmerksam machen wollen) wird nun kritisiert, sondern auch Grammatik und Rechtschreibung des Posts. Darauf reagierte der temperamentvolle Rotschopf mit einem weiteren Seitenhieb gegen ihre Kritiker: "Immerhin kann ich richtig & grammatikalisch korrekt schreiben. Auch die Rechtschreibung ist mir bekannt. Einige können das anscheinend nicht", schrieb die 23-Jährige am Donnerstagmorgen via Twitter mit bemerkenswerter Naivität.

"Georgina Posing At Katastrophen"

Wenig überraschend, dass sich Georgina Fleur damit weiter keine Freunde macht. Hohn und Spott nehmen stattdessen weiter zu, inzwischen wurde sogar eine eigene Tumblr-Seite "Georgina Posing At Katastrophen" gegen die 23-Jährige ins Leben gerufen. Dort gibt es zahlreiche Fotokollagen mit Georgina und dramatischen Szenen der Weltgeschichte - oder auch weniger ernstgemeinten Katastrophen.

Der Shitstorm um die Dschungelcamp-Zicke ist also noch lange nicht zu Ende. Mittlerweile hat sich sogar TV-Lästerzunge Oliver Kalkofe zu Wort gemeldet und auf Georginas Facebook-Seite sein Fazit zu der ganzen Sache gepostet: "Unten feucht und im Gehirn schön trocken - so kommt man durch attraktiv und sexy durch jede Katastrophe." (jwo)