Giulia Siegel: Das ewige It-Girl?

Model, Schauspielerin, Moderatorin, DJane – Giulia Siegel fühlt sich auf allen roten Teppichen heimisch. Am 10. November wird der Society-Tausendsassa 45 Jahre alt. Wir blicken auf ihre schillernde Karriere zurück. © spot on news / 1&1 Mail & Media

Giulia Siegel (eigentlich Julia Anna Marina Siegel) wurde am 10. November 1974 in München geboren. Ihr Vater ist der Komponist und Musikproduzent Ralph Siegel, ihre Mutter seine damalige Frau Dunja. Hier ein trautes Foto vom Mallorca-Urlaub im Jahr 1983 mit Schwester Marcella (r.).
Siegel beschloss schon früh, aus dem Schatten ihres Vaters herauszutreten. Mit 16 Jahren schmiss sie die Schule, um als Model durchzustarten. Dabei verwendete sie ihr Pseudonym "Gulia Legeis" (Siegel rückwärts), wohl um sich und anderen zu beweisen, dass sie es auch ohne den prominenten Namen ihres Vaters schafft.
Und sie schaffte es. Anfang der 90er-Jahre eroberte sie die Laufstege dieser Welt, modelte für Escada und Armani und zierte die Titelblätter von "Vogue" und "Cosmopolitan". Im Gegensatz dazu eher bodenständig: Im TV machte sie Werbung für verdauungsfördernden Joghurt.
1995 ließ Siegel während einer Talkshow die Bombe platzen und verriet, wer sie wirklich ist. Das tat ihrer Karriere keinen Abbruch. Im Gegenteil: 1999 folgte das erste hüllenlose Shooting für den "Playboy", 2009 posierte sie noch ein weiteres Mal für das Männermagazin.
Siegel sah sich nie gezwungen, sich auf einen Beruf festzulegen. So versuchte sie sich als Moderatorin in TV-Shows wie "Taff Live" und "Top of the Pops" und als Schauspielerin in Seifenopern wie "Marienhof“ oder "Klinikum Berlin Mitte – Leben in Bereitschaft" (im Bild).
Im Jahr 2000 heiratete Siegel den Unternehmer Hans Wehrmann. Sie brachte ihren ersten Sohn Marlon mit in die Ehe, dessen Vater Siegel bis heute geheim hält. Im Jahr 2002 kamen die Zwillinge Nathan und Mia zur Welt. 2008 folgte die Scheidung.
Siegels mittlerweile recht große Kinder, hier Mia und Nathan, dürfen hin und wieder mit auf den roten Teppich, wie hier im Sommer 2019. Über ihren Erziehungsstil sagte sie einmal: "Meine Kinder können hier komplett machen, was sie wollen. Wenn sie auch die Schule abbrechen wollen, können sie auch die Schule abbrechen." Sie selbst sei mit zu vielen Verboten und Regeln aufgewachsen.
Apropos roter Teppich: Der purpurne Flaum war von Anfang an Siegels wahre Heimat. Egal, um welchen Event, welchen Schickeria-Treff oder welche Party es sich handelt – die Society-Lady ist zumeist ein gern gesehener Gast. Oktoberfest? Wird für sie als Münchnerin nie ausgelassen.
Kein Wunder also, dass sich Siegel einen weiteren Beruf gesucht hat, der ihrem Habitat entspricht: DJane. So legte sie unter anderem schon im Münchner Szeneclub "P1" auf.
2009 kam, was kommen musste: der Einzug ins Dschungelcamp. Dort bekam sich Siegel mit ihren Mitstreiterinnen Gundis Zambo und Ingrid van Bergen ordentlich in die Haare. Nach zwei Wochen verließ sie das Camp freiwillig - wegen Rückenschmerzen.
Im gleichen Jahr versuchte Siegel mit der Dokusoap "Giulia in Love" den Mann fürs Leben zu finden. Klappte nicht so ganz. Eine Beziehung mit dem Gewinner und Suppenkoch Marcus kam nicht zustande.
Das hielt Siegel aber nicht davon ab, zwischenzeitlich einen Sex- und Beziehungsratgeber für Männer herauszubringen. Mit der Liebe sollte es 2016 dann wieder klappen – mit Ludwig Heer, ebenfalls Koch, aber von der Gourmet-Sorte.
Als "Dauer-It-Girl" verstand es Siegel stets im Gespräch zu bleiben. Ihr letzter medienwirksamer Auftritt erfolgte 2017 bei "Das Sommerhaus der Stars", wo sie mit ihrem Liebsten die Show nach vielen Zickereien vorzeitig verlassen musste.