Schock für Fans der Erfolgsserie "Glee": Schauspieler Cory Monteith hat sich in eine Entzugsklinik einweisen lassen.

Wie das Promi-Portal "People.com" berichtet, hat sich der 30-jährige Monteith professionelle Hilfe für sein Drogenproblem gesucht. Er soll sich selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen haben, um seinen "Dämonen die Stirn zu bieten".

Es ist nicht das erste Mal, dass Cory Monteith seine Sucht zum Verhängnis wird: Bereits im Alter von 19 Jahren musste der "Glee"-Darsteller auf Entzug, weil er nach eigenen Angaben alles genommen hatte, was ihm zwischen die Finger kam.

Seine Freundin, "Glee"-Kollegin Lea Michele, soll sich erfreut über Monteiths Entscheidung gezeigt haben. (ncs)