Alle wollen nach Berlin. Außer Grumpy Cat! Trotzdem ist die schlecht gelaunte Kult-Katze aktuell in der "Hip-Metropole" unterwegs.

Die meisten Stars und Sternchen, die nicht das "Glück" haben, in Berlin leben zu können, sind zumindest regelmäßig von der Bundeshauptstadt begeistert. So wie Justin Bieber (22) oder Kate Moss (43), die jedes Mal in Begeisterungsstürme ausbrechen, sobald sie der In-Metropole einen Besuch abstatten. So erlebte das Ex-Supermodel erst kürzlich eine ihrer „krassesten“ Partynächte im Szene-Laden "Kit Kat Klub".

Erster Berlin-Besuch für Grumpy Cat

Seit gestern darf sich Berlin über einen weiteren prominenten Gast aus den USA freuen: Grumpy Cat. Für die dauer-schlechtgelaunte Katzen-Dame aus Arizona ist es ihr erster Berlin-Besuch. Derzeit befindet sie sich auf Promo-Tour für einen deutschen Autohersteller. Die Freude ist allerdings einseitig. Ihr vorläufiges Fazit: Grauenhaft!

In bester Gesellschaft

"Das soll wohl ein Witz sein. Berlin? Hasse es jetzt schon!", lässt sie von ihrem Frauchen Tabatha Bundesen unter ihrem aktuellen Instagram-Post schreiben. Recht hat sie! Was soll der Berlin-Hype? Es ist grau, es ist kalt und die Berliner sprühen bekanntlich auch nicht gerade vor Charme. Die Konkurrenz ist für Grumpy Cat also ziemlich groß. Könnte also sein, dass die mürrische Katze in Berlin kaum auffällt.

Die folgende Bilder-Galerie mit lauter glücklichen Tieren im Schnee soll helfen, sich nicht gänzlich die Laune verderben zu lassen. Viel Spaß! (zym)   © top.de