Gwyneth Paltrow: Ihr Leben als Everybody's Darling

Gwyneth Paltrow gehört zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods und ist Everybody's Darling. Am 27. September feiert sie ihren 47. Geburtstag. Ein Rückblick. © spot on news

Gwyneth Paltrow ist ein waschechtes Hollywood-Girl. Sie wird am 27. September 1972 in Los Angeles geboren. Ihre Mutter ist Schauspielerin Blythe Danner (Bild), die ihr das Talent offenbar in die Wiege gelegt hat. Mit ihrer Mutter steht Paltrow bereits in jungen Jahren auf der Theaterbühne.
Größere Bekanntheit erlangt Paltrow schließlich 1995 durch ihre Rolle im Thriller "Sieben". Darin ist sie an der Seite der Hollywood-Stars Brad Pitt, Morgan Freeman und Kevin Spacey zu sehen. Ein Engagement, dass sich für die junge Schauspielerin gleich doppelt auszahlt, denn ...
... mit Brad Pitt bildet sie von 1995 bis 1997 ein Hollywood-Traumpaar. Die beiden sind sogar verlobt, bis Paltrow ihm schließlich den Laufpass gibt - was sie später laut eigenen Aussagen zutiefst bereut.
1998 übernimmt Paltrow in dem Liebesfilm "Shakespeare in Love - Viel Aufregung um die Liebe" die Hauptrolle und glänzt darin so sehr, …
… dass sie ein Jahr darauf bei den Academy Awards den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewinnt. Ihre Dankesrede geht als eine der tränenreichsten in die Geschichte ein.
In "Schwer verliebt" (2001) überrascht Paltrow mit deutlich mehr Kilos auf den Hüften. An der Seite von Jack Black (Mitte) spielt sie eine 150 Kilogramm schwere Frau, die in seinen Augen jedoch superschlank ist. Angefuttert hat sich die Schauspielerin die Pfunde jedoch nicht, sie trägt einen Fatsuit.
2008 gründet Paltrow nicht nur ihren Webshop Goop, der mittlerweile zu einem Millionen-Business geworden ist, sie ist auch erstmals als Pepper Potts im Marvel-Universum an der Seite von Robert Downey Jr. zu sehen. "Iron Man" spielt sagenhafte 500 Millionen Dollar ein und bekommt zwei Fortsetzungen.
2010 wird sie mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles geehrt.
So turbulent wie Paltrows Karriere ist auch ihr Liebesleben. Nach der Trennung von Pitt kommt sie mit einem weiteren Hollywood-Star zusammen: Ben Affleck. Die Beziehung dauert von 1998 bis 2000. Mit ihm steht Paltrow auch für den Film "Bounce - eine Chance für die Liebe" (2000) vor der Kamera.
2003 wird schließlich ihre Beziehung zu Coldplay-Sänger Chris Martin bekannt. Das Paar heiratet noch im Dezember desselben Jahres. Im Mai 2004 kommt ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt, Tochter Apple. Im April 2006 folgt Kind Nummer zwei: Sohn Moses.
Doch nach elf Jahren Ehe, im März 2014, gibt Paltrow auf ihrer Website Goop die Trennung von Martin bekannt. Im Zuge dessen prägt sie den Begriff "Conscious Uncoupling" (lose übersetzt: "bewusste Trennung"). Denn von einem Rosenkrieg ist das Paar bis heute weit entfernt.
Mittlerweile hat Paltrow ein neues Liebesglück gefunden: Dem Regisseur Brad Falchuk gibt sie im September 2018 das Jawort. Kennengelernt haben sich die beiden am Set der US-Serie "Glee", in der die Schauspielerin eine Gastrolle übernimmt - und auch noch einen Emmy Award gewinnt.