Cobie Smulders reitet auf einer Welle des Erfolgs: Nach dem Ende von "How I Met Your Mother" konnte sie ihre Karriere im Kino fortsetzen, wo sie aktuell zum Beispiel in "Avengers: Age of Ultron" zu sehen ist. Dabei stand sie vor ein paar Jahren noch vor dem Tiefpunkt ihres Lebens - als bei ihr Eierstockkrebs diagnostiziert wurde.

Aus dem TV kennt man sie als die stets gut gelaunte Robin, Teds große Liebe aus "How I Met Your Mother": Cobie Smulders. Während der Dreharbeiten zur Serie hatte sie aber mit ganz anderen Dingen zu tun. Wie die Schauspielerin nun in einem Interview mit der amerikanischen "Women's Health" öffentlich gemacht hat, litt sie mit 25 Jahren an Eierstockkrebs. Die Diagnose bekam sie mitten in den Dreharbeiten zur dritten Staffel der Serie.

"Ich hatte Tumore an beiden Eierstöcken und der Krebs breitete sich bis in meine Lymphknoten und das Gewebe aus." Ärzte konnten ihr mit mehreren Operationen, die in den folgenden zwei Jahren durchgeführt wurden, das Leben retten.

"Ich glaube nicht, dass ich je das Gefühl haben werde, dass ich krebsfrei bin. Jetzt sind fünf Jahre vorbei und ich versuche, es als positives Ereignis anzunehmen und zu schauen, was ich daraus lernen kann. Und wenn ich dafür ein größeres Bewusstsein schaffen kann, dann will ich das tun", sagt Smulders in dem Interview.

Erst im Januar brachte die 33-Jährige ihr zweites Kind zur Welt - ein kleines Wunder, denn die Chancen standen schlecht: Nach all ihren Operationen hatte sie nur noch ein Drittel eines Eierstocks übrig. (ak/mom)