Hot oder Horror? Die Tops und Flops der Outfits beim Bambi 2019

Kommentare10

Elegante Roben, tiefe Dekolletés und der eine oder andere aufreizende Beinschlitz! Auf der 71. Bambi-Verleihung gab es wieder wunderbare Outfits zu bestaunen. Andere Looks sorgten für Kopfschütteln, Twitter-Spott und die Frage: Absicht oder Provokation? © spot on news

Ob das beabsichtigt war? Eigentlich eine wunderbare Robe, die Sängerin Lena Meyer-Landrut auf dem roten Teppich der 71. Bambi-Verleihung trug. Doch das glitzernde Spitzenkleid wurde im grellen Scheinwerferlicht und Blitzlichtgewitter der Fotografen durchsichtig. BH? Fehlanzeige!
Deutlich züchtiger war da Schauspielerin Anna Loos, Ehefrau von "Tatort"-Star Jan Josef Liefers, unterwegs. Das offenbar von den 20ern inspirierte Ensemble sorgte auf Twitter für hämische Kommentare: "Erstaunlich! Finde nur ich, dass Anna Loos heute ausschaut wie eine Fernsehansagerin der frühen 70er Jahre?" schrieb Userin "Mona Lisa". Der Haarschnitt ließ "Amelie Hollingworth" derweil vermuten: "Unter der Frisur von Anna Loos steckt doch Hape Kerkeling!"
Sylvie Meis zeigte Bein und Dekolleté. In einer voluminösen Tüllrobe mit Vokuhila-Rock präsentierte sie sich den Fotografen. Aufsehen erregte sie aber nicht nur durch ihr Dress von Galia Lahav, sondern auch durch ihre Begleitung: Es war nicht ihr Verlobter Niclas Castello, sondern Influencer Riccardo Simonetti. Der erschien in einem pinken Blazer und funkelnden Schuhen.
Knallig war das das Kleid von Susan Atwell. Die Fernsehmoderatorin strahlte zwar in die Kameras, ihre formlose Robe, die an ein Nachthemd erinnerte, konnte trotz leuchtendem Sonnengelb aber nicht überzeugen.
Model Barbara Meier bekommt die Nachteile eines langen Kleides immer wieder zu spüren. "Ich bin das echt gewöhnt, dass Leute auf meiner Schleppe stehen", sagte Meier der Deutschen Presse-Agentur bei der Bambi-Verleihung in Baden-Baden. 30 Meter weißen Stoff und 50.000 Glitzersteinchen zog sie auf dem Red Carpet mit sich herum. Passiert ist zum Glück nichts.
Mit ordentlich Volumen schwebte auch Ex-GNTM-Gewinnerin Kim Hnizdo über den roten Teppich. Der weit ausgestellte Reifrock war am Saum mit plüschigen Fransen versehen, die in hartem Kontrast zu dem reich bestickten Oberteil standen. Auch wenn Frau mit Schwarz eigentlich immer richtig liegt: Nächstes Mal vielleicht doch besser das "kleine Schwarze".
Mit diesem Dress hat Moderatorin und Schauspielerin Nina Eichinger den Vogel abgeschossen. Animal Print scheint nie aus der Mode zu kommen - oder vielleicht doch?
Eigentlich hatte sie keinen Grund, so skeptisch dreinzuschauen: Immerhin wurde Hollywood-Star Naomi Watts als beste internationale Schauspielerin ausgezeichnet. Vielleicht lag es am Spitzenkleid? Die Vintage-Robe mit Rock in Lagenoptik war am Oberteil transparent, die weiten Trompetenärmel und der schlichte Kragen gaben dem Look etwas Altmodisches.
Mit Hut auf den roten Teppich? Kann man machen, muss man aber nicht. Elena Carrière, Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, hätte es auch lieber bleiben lassen sollen. In Kombination mit dem luftigen grauen Kleid und der Umhängetasche wirkte das Outfit der 23-Jährigen zusammengewürfelt.