Len Wein erfand Kult-Charaktere wie Wolverine und Swamp Thing. Jetzt starb der Comic-Autor im Alter von 69 Jahren. Stars wie Hugh Jackman (48) teilen ihre Trauer in den sozialen Netzwerken.

So postete der Schauspieler ein gemeinsames Foto mit Len Wein aus dem Jahr 2008.


"Ich fühle mich gesegnet, dass ich Len Wein kennenlernen durfte. Zum ersten Mal traf ich ihn 2008. Ich sagte ihm, dass aus seinem Herzen, seinem Kopf und seinen Händen die großartigsten Comic-Figuren hervorgegangen sind", kommentiert Hugh Jackman das Bild.

Großes Talent

Schon in der Schule entdeckte Len Wein sein künstlerisches Talent. Während eines Krankenhausaufenthalts hatte ihm sein Vater ein paar Comic-Hefte mitgebracht, die ihn sofort in ihren Bann zogen. Der New Yorker beschloss, sein Glück in der Comic-Welt zu suchen.

Er begann seine Karriere Ende der Sechziger als freier Mitarbeiter bei DC Comics. Für den Verlag erfand er bereits mehrere Superhelden.

Durchbruch mit Wolverine

Der Durchbruch in der Comic-Szene gelang ihm mit der Erfindung der Figur von Wolverine, einem haarigen, aggressiven Kanadier, der 1974 erstmals in der Zeitschrift "The Incredible Hulk" erschien.

Erst Jahre später sollte der Superheld als Teil der "X-Men"-Verfilmungen von Marvel einem breiten Publikum bekannt werden – verkörpert durch Hugh Jackman.

Bisher ist noch nicht sicher, woran Len Wein starb. In seinem letzten Tweet schrieb er: "Aus der letzten Operation raus, die sehr gut verlief". Zwei Tage später vermeldeten DC Comics und Marvel den Tod der Comic-Legende. (jj)

Voller Körpereinsatz: Hugh Jackman wird zum Tier

Es gibt kaum bessere Werbung als Viralvideos - dachte sich auch Hugh Jackman und veröffentlichte Aufnahmen, die ihn in der Tonkabine beim Synchronisieren seines neuen Wolverine-Films zeigen. Der Plan ging auf.


© top.de