Hugo Egon Balder wird 70: Ein Urgestein der deutschen Unterhaltungsbranche

Hugo Egon Balder ist ein echtes Urgestein der deutschen Unterhaltungsbranche. Aus dem TV ist er nicht wegzudenken und begeistert seit Jahrzehnten ein Millionenpublikum. Am 22. März wird der Entertainer 70 Jahre alt. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Als TV-Entertainer wurde Hugo Egon Balder berühmt, doch seine Karriere begann als Musiker. Bereits als Kind bekam er Klavierunterricht, danach hangelte er sich als Songwriter durch die Szene. Mit dem Cover von Wolfgang Lipperts "Erna kommt" hatte er 1984 sogar einen kleinen Hit.
Hugo Egon Balder versuchte sich auch als Schauspieler. Neben Theater- und Kabarett-Auftritten in den Siebzigern hatte er Rollen in Spielfilmen wie "Fluchthelfer gesucht" (1979) mit Sabine Buschmann.
Vor dem großen TV-Durchbruch moderierte Hugo Egon Balder gemeinsam mit Inga Abel Ende der Achtziger für Radio Luxemburg die Mittagssendung "Mahlzeit". Zu Gast waren unter anderem Schlagersänger wie Roy Black oder Andy Borg.
Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder sind seit über 30 Jahren befreundet und wurden auch zum TV-Dream-Team. Bei der Comedy-Spielshow "Alles Nichts Oder?!" von RTL fingen sich die beiden zwischen 1988 und 1992 die ein oder andere Torte ein.
Nach seinem Sender-Wechsel von RTL zu Sat.1 moderierte Hugo Egon Balder von 2003 bis 2011 das Comedy-Quiz "Genial daneben". Auch bei der Neuauflage seit 2017 hat er das Zepter wieder übernommen. Zum Rateteam der ersten Stunde gehörten unter anderem Hella von Sinnen (l.) und Bernhard Hoëcker (2.v.r.).
Von 2003 bis 2009 war Hugo Egon Balder Moderator der Chart- und Musikshow "Die Hit-Giganten", bei der jede Sendung ein eigenes Motto hatte. Viele der platzierten Künstler traten dort live auf – darunter Bands wie die Scorpions oder Foreigner.
Hugo Egon Balder macht nach wie vor leidenschaftlich gerne Musik. Wie hier zusammen mit Jürgen Drews auf einer Aftershow-Party im "Zwick" am Hamburger Millerntor - Balder ist Miteigentümer der Rock 'n' Roll-Kneipe auf der Reeperbahn.
In der Kultkneipe "Zwick" moderierte Komiker Wigald Boning 2015 die Late-Night-Talkshow "Der Klügere kippt nach" auf Tele 5. Die Idee zur Sendung hatte Hugo Egon Balder selbst.
Das Privatleben von Hugo Egon Balder, der eigentlich Egon Hugo heißt, war turbulent wie seine TV-Karriere. Vier gescheiterte Ehen hat er hinter sich. Mit Natascha Velickow war er von 1993 bis 1998 verheiratet.
Im Jahr 2019 ging Hugo Egon Balder die fünfte Ehe ein. Mit seiner Frau Elena Su­mi­schew­skaja war der Moderator zuvor vier Jahre liiert. Es soll für immer sein. "Weil wir nicht mehr auseinandergehen werden! Wir haben den gleichen Humor, es gibt bei uns keinen Streit und wir müssen uns nichts mehr beweisen", sagte er damals in einem Interview.