Es ist J. K. Rowlings (51) größter Albtraum und hängt sicher im Schrank: ein geheimes Manuskript, von dem die Welt nie etwas erfahren wird.

Ja, richtig gelesen: eine bislang unveröffentlichte Geschichte der Potter-Schöpferin HÄNGT im Schrank. Und zwar in Form eines Kleides, wie J. K. Rowling in einem Interview mit "CNN" verriet.

Die Geschichte – die so geheim ist, dass vermutlich niemand je erfahren soll, worum es genau in ihr geht, hat die Autorin nicht etwa auf Papier geschrieben, sondern auf ein Kleid.

Ungewöhnliches Halloween-Kostüm

"Ich habe fast das komplette Buch auf das Kleid geschrieben", sagte sie. "Und nun hängt es in meinem Schrank." Solch ein Verhalten könnte man jetzt etwas gaga finden, aber Rowling hat sich dabei etwas gedacht. Es handelt sich dabei nämlich um eine Art Halloween-Kostüm, genauer um ihren "schlimmsten Albtraum". "Ich ging als ein verloren gegangenes Manuskript", verriet Rowling. "Das ist meine ganz persönliche Horrorvorstellung."

Ob die Partygäste Auszüge lesen konnten?

Rowling trug das Kleid übrigens zu ihrem 50. Geburtstag, den sie als Albtraum-Motto-Party ausrichtete. Ob einige ihrer Gäste gewisse Auszüge entziffern konnten? Interessant wäre es ja. Denn die Geschichte habe einen recht prägnanten politischen Unterton, wie sie weiter erzählte. Deshalb soll sie lieber im Schrank bleiben. (zym)




  © top.de