Auf Facebook nimmt Jennifer Lawrence jetzt Stellung zu dem neuen Video, das sie tanzend in einem Stripclub zeigt. Gewohnt charmant macht sie deutlich, dass sie zu dem Stangentanz steht - und sich ganz bestimmt nicht entschuldigen wird.

Als Hollywood-Star hat man es nicht immer leicht, ganz nach dem Motto: Privatleben, was war das noch mal?

Betrunken etwas Peinliches tun, das kann jedem mal passieren. In der Regel muss man dann am nächsten Tag die stichelnden Kommentare der Freunde über sich ergehen lassen.

Bei einer internationalen Berühmtheit ist das anders – da hat gleich die halbe Welt das Bedürfnis das Privatleben zu analysieren.

Pole Dance-Video landete im Netz

Diese Seite des Rampenlichts kennt Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence nur zu gut. Ende April tanzte sie betrunken in einem Wiener Stripclub an einer Pole-Dance-Stange und versohlte sich selbst den Hintern mit Geldscheinen.

Prompt landete ein offenbar heimlich aufgenommenes Video ihres holprigen Auftritts im Netz und sorgt seitdem für Diskussionen. Manch ein Star wäre vielleicht vor Scham in Grund und Boden versunken, aber Jennifer lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

J.Law sieht's locker

Die Aufregung um das Video ist dem "Silver Linings"-Star natürlich nicht entgangen. In einem Facebook-Post reagierte sie nun auf die Schlagzeilen: "Niemand will vom Internet daran erinnert werden, dass er versucht hat, an einer Pole-Stange zu tanzen. Es war der Geburtstag meines besten Freundes und ich habe meinen Bodyguard für eine Sekunde entlassen, um Spaß zu haben."

Und weiter: "Ich werde mich nicht entschuldigen. Ich hatte EINE TOLLE ZEIT in der Nacht."


Die bodenständige Schauspielerin ist für ihre lustigen Interviews und gekonnten Sprüche bekannt. Auch diesmal beweist sie ihren Humor und beendet den Post mit den Worten: "Ich werde nicht lügen, ich denke, ich kann ziemlich gut tanzen. Auch ohne Körperspannung."

Die Fans sind auf ihrer Seite

Ein selbstbewusstes Statement, das auch bei ihren Fans gut ankommt. In den Kommentaren auf ihrer Facebook-Seite ist zu lesen: "Wir freuen uns, dass du Spaß hattest. An dem Tanz ist nichts Schlimmes zu finden" oder "Du musst dich nicht dafür entschuldigen, dein Leben zu leben." (uma)

Bildergalerie starten

Von Cara Delevingne bis Angelina Jolie: Diese Frauen sind "Badass"!

Kein Makeup, keine Angst vor dem Alter, keine Lust auf Abnehmen: Diese Frauen wollen lieber ihre Ziele umsetzen, anstatt es jedem Recht zu machen. "Badass" ist hier durchaus als Kompliment gemeint!


© top.de