John Legend ist "Sexiest Man Alive 2019": So heiß waren seine Vorgänger

Musikalisch hat er bereits alles erreicht. Jetzt wurde John Legend auch noch für sein gutes Aussehen belohnt. Der Sänger ist vom "People"-Magazin zum "Sexiest Man Alive 2019" gekürt worden. Seine sexy Vorgänger können sich allerdings auch sehen lassen. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Idris Elba wurde 2018 zum attraktivsten Mann der Welt gekürt. Kein Wunder, dass er immer wieder im Gespräch ist, der neue James Bond zu werden.
Der Country-Sänger Blake Shelton durfte sich 2017 geehrt fühlen. Dass die Wahl auf ihn fiel, sorgte allerdings auch für viel Kritik - nicht jeder konnte die Entscheidung des "People"-Magazins nachvollziehen.
Bei Dwayne Johnson hat ganz sicher keiner die Wahl angezweifelt. Der ehemalige Wrestler und Schauspieler punktet einfach mit Muckis und Charme und hat den Titel "Sexiest Man Alive 2016" daher mehr als verdient.
Wer in der Riege der "Sexiest Man Alive" natürlich nicht fehlen darf ist David Beckham. Er bekam 2015 den prestigeträchtigen Titel verliehen.
Chris Hemsworth ist spätestens seit seiner Rolle des Thor zum Sexsymbol geworden. 2014 kürte ihn das "People"-Magazin zum "Sexiest Man Alive". Seine Frau Elsa Pataky fand die Wahl überraschend komisch, wie er später verriet.
Adam Levine musste genau wie Blake Shelton mit einiger Kritik umgehen, als er 2013 zum "Sexiest Man Alive" ernannt wurde. Ganz unverdient war dieser Titel aber bestimmt nicht.
Channing Tatum hat 2012 als Stripper in "Magic Mike" bewiesen, wie sexy er ist. Kein Wunder, dass er noch im gleichen Jahr den Titel "Sexiest Man Alive" mit nach Hause nehmen konnte.
Bradley Cooper ist seit "Hangover" (2009) aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. Und auch als Sexsymbol hat er sich einen Namen gemacht, weshalb ihn "People" 2011 auszeichnete.
Ryan Reynolds ist Vater und Ehemann - und auch unheimlich gutaussehend. 2010 brachte ihm das den Titel zum attraktivsten Vertreter der Promi-Männer ein.
Johnny Depp gehört zu den Männern, die vom US-Magazin gleich zweimal gekürt wurden: 2003 und 2009.
Hugh Jackman bewies in "Wolverine" stahlharte Muckis. Sein Sexappeal wurde 2008 mit dem Titel "Sexiest Man Alive" bestätigt.
1985 verlieh "People" erstmals den Titel "Sexiest Man Alive" und zeichnete Mel Gibson aus. Richard Gere (1993+1999), Brad Pitt (1995+2000) und George Clooney (1997+2006) sind neben Johnny Depp die einzigen, die zweimal gekürt wurden.