Justin Bieber (22) hat seinen Weg zurück zu Instagram gefunden und postet nun zahlreiche Fotos. Hat der Popstar etwa Nachholbedarf?

Als Justin Bieber sich im August 2016 von Instagram verabschiedete, nachdem zahlreiche Belieber seine damalige Flamme Sofia Richie (18) auf seinem Account beleidigt hatten, war das Entsetzen bei seinen Fans groß. Doch Biebs blieb hart und dem sozialen Foto-Netzwerk fern. Bis zum Super Bowl!

Millionenfach geklickt

An dem womöglich wichtigsten Tag vieler US-Amerikaner kehrte auch Justin Bieber zurück zu Instagram. Werbeträchtig postete er einen Clip, in dem er als Party-Experte über die Evolution von Tanz-Moves sinnierte. Innerhalb von fünf Tagen wurde das Video rund 7,3 Millionen Mal aufgerufen – kein schlechter Auftakt.

Ein Foto jagt das nächste

Nun scheint der Sänger wieder Gefallen am Posten bei Instagram gefunden zu haben. Und zwar richtig! Innerhalb einer Zeitspanne von 11 Stunden teilte Biebs 12 Fotos. Unter anderem ein Bild aus seinem Schlafgemach, ein Foto seiner Tourdaten und ein – hossa! – Selfie, auf dem er seinen volltätowierten Oberkörper zeigt. "So viel Inhalt" kommentierte Bieber das Body-Free-Selfie.

Die Sucht nach Likes

Ob die Insta-Sucht so gesund für den Sänger ist, der eigenen Angaben zufolge immer wieder unter dem Druck leidet, dem er als Superstar ausgesetzt ist? Wirklich glücklich wirkt er auf den Bildern jedenfalls nicht. Nur auf einem Foto lächelt Bieber zufrieden in die Kamera. Auf dem Selfie steckt er seinem Freund den Finger in die Nase. Vielleicht sollte Bieber einfach einen Social-Media-Manager engagieren, der das Ganze in die Hand nimmt und auch bei der Fotoauswahl Qualität vor Quantität stellt. (LA)   © top.de