Sänger Justin Bieber (22) straft seine Hater bei Instagram mit einem knallharten Move ab.

Wer hätte das gedacht? Justin Bieber hat seinen Instagram-Account gelöscht. Der Grund: Fans schrieben fiese Hass-Kommentare unter die Fotos von vermeintlichen Freundinnen des Stars. Zuletzt hatte Bieber Fotos der erst 17-jährigen Sofia Richie gepostet. Rund 500.000 Kommentare hatten sich in kurzer Zeit unter einem Foto angesammelt – und die waren nicht unbedingt nett!

Die Drohung

Weil sich auch zahlreiche Hater unter den Pics austobten, hatte Biebs angedroht, seinen Instagram-Account auf privat zu stellen. "Wenn ihr so weitermacht, stelle ich meinen Account auf privat. Der Hass gerät außer Kontrolle. Wärt ihr wirklich echte Fans, dann würdet ihr nicht so böse Dinge über Menschen schreiben, die ich mag", mahnte Biebs seine Fans. Dann stellte er den Account privat. Doch offenbar reichte dem Sänger das nicht aus, denn wer ihm bereits bei Instagram folgte, konnte weiterhin kommentieren. Dann der Schock für alle Belieber: Justin löschte seinen Account.

Fehde mit Selena Gomez

Auch Justin Biebers eigentlich stets beherrschte Ex-Freundin Selena Gomez (24) soll sich in den Kommentar-Dschungel eingemischt haben. Das Promi-Portal "TMZ" zeigt einen Screenshot des Kommentars der Sängerin, den sie nur kurz nach dem Posten schon wieder gelöscht haben soll. "Wenn du mit dem Hass nicht umgehen kannst, dann poste einfach keine Fotos von deiner Freundin, lol – es sollte etwas Besonderes zwischen euch beiden sein! Sei nicht sauer auf deine Fans. Sie lieben dich!", so der Kommentar von Selena.

Wie geht es weiter?

Justin Bieber nutzte seinen Instagram-Account nicht nur für Promo-Zwecke, die Foto-App wurde von dem Star wie ein digitales Foto-Tagebuch bespielt. Ob er seinen Account wirklich gelöscht oder lediglich vorübergehend deaktiviert hat? Das wird sich zeigen … (LA)  © top.de