Kevin Costner wird 65: Die größten Rollen des Oscarpreisträgers

Am 18. Januar feiert Kevin Costner seinen 65. Geburtstag. Ob es beim Vater von sieben Kindern eine große Familienfeier gibt? Seine Kids können jedenfalls mächtig stolz auf ihren Vater sein. Das waren die besten Rollen des US-Amerikaners. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Costner startete seine Karriere nach seinem Betriebswirtschafts-Studium in Kalifornien. Zunächst wollte er der Schauspielerei den Rücken kehren: Die Dreharbeiten für die Soft-Sex-Komödie "Malibu Summer" (1974) hatten ihm keinen Spaß gemacht. Doch 1985 bekam er im Western-Streifen "Silverado" eine Hauptrolle und überzeugte sowohl Publikum als auch Jury. Der Film war sogar für zwei Oscars nominiert.
Zwei Jahre später: Neben Sean Connery und Robert De Niro feierte er seinen ersten großen Erfolg in "The Untouchables – Die Unbestechlichen". In dem Kriminalfilm spielt Costner den Agenten Eliot Ness (l.), dessen Ziel es ist, Al Capone (Robert De Niro) zur Strecke zu bringen. Auch der Thriller "No Way Out – Es gibt kein Zurück" (1987) kam gut an.
1989: In "Feld der Träume" zeigte er sich von einer anderen Seite. Als Maisfarmer Ray Kinsella (l.) baut er ein Baseball-Stadium inklusive Tribüne und Flutlicht, nachdem eine mystische Stimme es ihm geraten hatte. Dadurch geschieht Unglaubliches: Verstorbene Baseball-Stars trainieren auf seinem Feld.
Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs gründete Costner seine eigene Produktionsfirma und brachte 1990 das berühmte Western-Epos "Der mit dem Wolf tanzt" heraus. Der Schauspieler übernahm nicht nur die Hauptrolle, sondern auch die Produktion des Films. Ein Mega-Erfolg: Zwölfmal wurde der Streifen für einen Oscar nominiert – sieben davon erhielt er, unter anderem für den besten Film.
In "Robin Hood – König der Diebe" mimte Costner den Titelhelden. 1991 war der Film in den USA der zweiterfolgreichste nach "Terminator II". Im selben Jahr stand er für "JFK – Tatort Dallas" vor der Kamera.
Neben Whitney Houston (l.) spielte Costner ein Jahr später im Thriller "Bodyguard". Als Bodyguard Frank Farmer muss er die Popsängerin Rachel Marron (Whitney Houston) beschützen, wobei sich die beiden näherkommen. Costner wurde für den Film allerdings für die Goldene Himbeere als schlechtester Schauspieler nominiert. Ein Jahr darauf verkörperte er in "Perfect World" einen Verbrecher.
Mitte der 90er Jahre verlor Costner an Popularität. "Wyatt Earp - Das Leben einer Legende" (1994) floppte. Auch sein Film "Waterworld" (1995, Bild), der bis dahin teuerste Film aller Zeiten, konnte nur mäßige Erfolge feiern. Ein weiterer Misserfolg kam 1997 dazu: "Postman" wurde von den Kritikern zerrissen.
Die goldenen Zeiten waren vorbei. Costner spielte zwar noch in vielen Filmen mit, aber der vorherige Erfolg kam nicht wieder. So verkörperte er Hauptrollen in Streifen wie "Message in a Bottle" (1999), "Thirteen Days" (2000), "An deiner Schulter" (2005) oder "Wo die Liebe hinfällt ..." (2005). Lediglich mit "Open Range - Weites Land" (2003) erreichte Costner (l.) wieder hohe Einspielergebnisse.
2007 mimte er in "Mr. Brooks" einen geisteskranken Serienmörder. Im selben Jahr fing Costner an, sich auf seine musikalische Karriere zu konzentrieren und gründete die Country-Band Kevin Costner & Modern West. Aber der Schauspielerei hat er nicht abgeschworen.
Costner verkörperte mit dem Älterwerden vor allem Vaterfiguren, etwa 2009 im Thriller "The New Daughter" oder 2013 in "Man of Steel" als Vater von Superman. 2014 konnte er in "Draft Day" (Bild) eine Hauptrolle neben Jennifer Garner (r.) einheimsen. Das Sport-Drama bietet einen Blick hinter die Kulissen des US-amerikanischen Footballs.
2017 wirkte er im Oscar-nominierten Film "Molly’s Game – Alles auf eine Karte" mit. Dabei schlüpfte er in die Rolle des Larry Bloom, eines Vaters, der ein schlechtes Verhältnis zu seiner Tochter hat. Das Bild zeigt Costner und Jessica Chastain, seine Filmtochter Molly, bei den Dreharbeiten.
2019 erschien "The Highwaymen" auf Netflix – mit Costner (r.) in der Hauptrolle. Als Ranger Frank Hamer versucht er, mit seinem Kollegen, dem berüchtigten Verbrecher-Paar Bonnie und Clyde auf die Schliche zu kommen.