Dem US-Schauspieler Kevin Spacey stehen juristische Auseinandersetzungen bevor. Laut den Vorwürfen soll der 58-Jährige mehrere Männer sexuell belästigt haben.

Weitere News aus dem Ressort Unterhaltung

In London beschäftigt sich bereits die Polizei mit Kevin Spacey wegen zahlreicher Vorwürfe. Am Londoner Old Vic Theater soll der Oscar-Preisträger mindestens 20 Männer belästigt haben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft im Bezirk Los Angeles ebenfalls Ermittlungen wegen sexueller Übergriffe gegen den Schauspieler aufgenommen.

Staatsanwaltschaft in Kalifornien prüft den Fall

Die Polizei im Bezirk Los Angeles habe am 5. April einen Fall vorgelegt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch der Deutschen-Presse-Agentur. Die Angelegenheit "wird geprüft", teilte die Staatsanwaltschaft dazu kurz und knapp mit.

Der Vorfall in den USA soll sich 1992 ereignet haben

Zu dem angeblichen Vorfall mit einem erwachsenen Mann soll es in West Hollywood im Oktober 1992 gekommen sein. Die Vorwürfe gegen "House of Cards"-Star Kevin Spacy wegen sexueller Übergriffe werden seit Dezember untersucht, sagte eine Sprecherin der Polizei-Behörde laut der "Los Angeles Times".

Jetzt sind die Ermittlungen zur Prüfung der Staatsanwaltschaft vorgelegt worden. Ein Fall, der so lange zurückliegt, sei vermutlich verjährt, schrieb die Zeitung. Kevin Spacey soll sich in therapeutische Behandlung begeben haben, erklärte vor einiger Zeit eine Sprecherin. (FM)   © top.de

39 Mio. Dollar: Kevin Spacey Schuld an Netflix-Verlusten?

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Kevin Spacey beendete Netflix jegliche Zusammenarbeit mit dem Serienstar. Dieser Schritt könnte dem Streamingdienst einen Schaden in Millionenhöhe eingehandelt haben!