Khloé Kardashian tut alles, um schlank und fit zu bleiben. Auf ihrer Website gibt sie jetzt konkrete Tipps.

Es ist nicht zu übersehen: Khloé Kardashian (31) arbeitet hart für ihr Aussehen. Wie hart, das verrät sie jetzt auf ihrer Website. Zweimal am Tag geht sie ins Fitnessstudio, das erste Mal morgens um fünf.

Wie sie sich zu dieser unmenschlichen Uhrzeit motiviert? "Du bereust niemals ein Workout, aber du bereust, wenn du nicht hingegangen bist. Vor kurzem habe ich mein zweites Workout sausen lassen, weil ich einfach nicht konnte. Erst habe ich mich schlecht gefühlt, aber dann sagte ich mir: 'Ich habe es ja heute schon getan.'"

Khloé Kardashian musste in L.A. im Spitzenbody durch die Sicherheitskontrolle.

Schokolade ist erlaubt!

Nicht nur beim Workout, auch bei ihrer Ernährung gestattet sich Khloé hin und wieder Ausnahmen. "Normalerweise esse ich, worauf ich gerade Lust habe, aber mit Augenmaß", zitiert der "Mirror" aus ihrem Beitrag auf Khloewithak.com, der nur für registrierte Nutzer einsehbar ist. "Wenn du Lust auf Schokolade hast, dann los, aber nur eine Hand voll."

Weniger zu essen sei etwas, was man dem Körper antrainieren könne. Sie musste sich auch angewöhnen, mehr zu trinken. Aktuell schafft sie fünf Liter am Tag.

Gesunde Snacks statt Trash-Food

"Mein wichtigster Tipp zielt aber dahin, gewöhnliche Snacks durch gesunde Alternativen zu ersetzen: Statt Frischkäse als Dip auf einer Party anzubieten, ersetze ihn durch proteinreichen Hummus. Serviere Gemüse statt Cracker. Weiße Nudeln enthalten viel verarbeitete Kohlenhydrate und werden dich nicht lange satt machen. Gemüsenudeln aus Zucchini oder Kürbis hingegen sind so viel gesünder und schmecken toll mit Tomatensoße. Salzige und fettige Kartoffelchips ersetze durch Grünkohlchips. Ich schwöre, sie haben Suchtpotential!"

Suchtpotential scheint auch Khloés Gesundheitsfimmel zu haben. Galt die kleine Schwester von Kim Kardashian lange Zeit als zu pummelig, ist sie jetzt super-schlank. Die Kommentare zu ihrer Figur nimmt sie mit Humor und twitterte kürzlich ironisch: "Erst bin ich zu fett, jetzt bin ich zu dünn. Ich liebe dieses Spiel!!" (jj)  © top.de