Die ehemalige GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger ist seit dem 5. Dezember im Krankenhaus. Nach einer Nacht voller Schmerzen wurde die 21-Jährige eingeliefert. Sie leidet am Kartagener-Syndrom, bei dem die Organe seitenverkehrt angeordnet sind.

In der Nacht auf den 5. Dezember hatte Stefanie Giesinger (21) starke Schmerzen und mit Übelkeit zu kämpfen. Ihr ging es so schlecht, dass sie sich dazu entschied, in eine Klinik zu gehen. Das teilte sie ihren Fans über eine Instagram-Story mit.

Giesinger hat das Kartagener-Syndrom

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass das Model im Krankenhaus ist. 2017 wurde sie bereits viermal stationär behandelt.

Wie bei ihrer Teilnahme an "Germany's next Topmodel" im Jahr 2014 bekannt wurde, leidet Giesinger am sogenannten Kartagener-Syndrom. Das bedeutet, dass ihre Organe seitenverkehrt angelegt sind, was zu großen Schmerzen führen kann.

Insbesondere Bauchschmerzen und Übelkeit bereiten Stefanie Giesinger schlaflose Nächte.

Wir wünschen ihr gute Besserung! (mam)

Steffi Giesinger redet intim wie nie über ihre Wander-Organe!

Wie geht Stefanie Giesinger mit ihrer Erkrankung um?
Teaserbild: © imago/Future Image