Stars

Leonardo DiCaprio: Sein langer Weg zum Oscar

Kommentare18

Leonardo DiCaprio glänzte schon in jungen Jahren vor der Kamera, auch heute ist er ein Garant für grandiose Filme. Sein Leben in Bildern. © top.de

Klein Leo - oder besser gesagt Leonardo Wilhelm DiCaprio - stand schon mit 14 Jahren vor der Kamera. Damals drehte er noch Werbespots.
Wie sich diese ersten Karriereschritte weiterentwickeln würden, hat der junge Leo wohl nicht geahnt - und sein Kumpel Tobey Maguire wohl auch nicht. Die beiden lernten sich 1990 bei einem Casting für die Serie "Eine Wahnsinnsfamilie" kennen.
1993 hatte Leonardo DiCaprio seine erste Oscar-Nominierung in der Tasche: An der Seite von Johnny Depp (M.) und Juliette Lewis spielte er den behinderten Bruder von "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa".
Charakterrollen hatten es ihm von Anfang an angetan: 1995 brillierte er als heroinabhängiger Schriftsteller Jim Carroll im gleichnamigen Spielfilm. Die Handlung basiert auf Carrolls autobiografischen Roman "In den Straßen von New York".
In großem Stil wurde DiCaprios Karriere allerdings 1997 durch James Camerons' "Titanic". Die Rolle des Jack Dawson machte den 22-Jährigen zum Superstar und internationalen Mädchen- und Frauenschwarm.
Wie so viele Hollywoodstars hat auch DiCaprio deutsche Wurzeln: Leo 1997 mit seiner Mutter Irmelin Indenbirken (l.) und seiner Großmutter Helene Indenbirken aus Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen.
Leonardos Liebesleben ist nicht so beständig und erfolgreich wie seine Schauspielkarriere: Seit Jahren springt er von einem blonden Model zum nächsten. 2005 war es Gisele Bündchen ...
... danach Bar Refaeli (Bild), später auch Blake Lively, Toni Garrn und so fort ... Zuletzt wurde ihm eine Liaison mit dem dänischen Model Nina Agdal nachgesagt.
Die vielleicht einzige Frau in seinem Leben, die konstant an seiner Seite blieb: "Titanic"-Kollegin Kate Winslet. Die beiden waren zwar kein Paar, dafür ist ihre Freundschaft aber umso langlebiger.
Lange Zeit musste DiCaprio ohne Oscar-Trophäe auskommen. Seine Hauptrolle im Western-Thriller "The Revenant" änderte das schließlich ...
2016 bekam Leo endlich seinen ersten Oscar - und das wurde auch Zeit. Zwischen seiner ersten Nominierung 2005 und der tatsächlichen Ehrung liegen 23 Jahre und vier Oscar-Nominierungen!
Seine Oscar-Dankesrede nutzte er, um auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen. Denn das ist sein Thema: Der Schauspieler sprach schon beim UN Klimagipfel. 2016 brachte er den Dokumentarfilm "Before the Flood" heraus.
Ob seine Umweltliebe auch etwas mit diesem Hobby zu tun hat? Leonardo kurvt regelmäßig mit den "Citi Bikes" durch New York – auch wenn er sich locker eine vergoldete Limousine leisten könnte.
Neue Themen
Top Themen