"Meine Welt ist auf den Kopf gestellt": Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton geht nach der Trennung von seiner Freundin Nicole Scherzinger durch eine "sehr sehr schwere Zeit". In der britischen Zeitung "The Sun" spricht er über seine Gefühle.

Vor wenigen Wochen noch wollte Formel-1-Star Lewis Hamilton um die Hand der ehemaligen "Pussycat Doll" Nicole Scherzinger anhalten. Jetzt hat sich das Paar überraschend getrennt.

Fünf Jahre lang waren sie das Glamour-Paar der Formel 1. Doch vor einer Woche wurde das Liebes-Aus zwischen Lewis Hamilton und der Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Nicole Scherzinger bekannt. Am Sonntag wurde der Mercedes-Pilot trotz Pole Position auch noch auf der Rennstrecke abgehängt. Beim Großen Preis von Deutschland war er chancenlos gegen seinen Konkurrenten Sebastian Vettel, der auf dem Nürburgring siegte. Für Hamilton läuft es derzeit alles andere als rund.

Das Ende seiner Beziehung mit Nicole macht dem 28-Jährigen sehr zu schaffen, gab er zu. "Ich versuche sehr positiv zu bleiben, aber ich mache im Moment eine sehr sehr schwere Zeit durch, nachdem ich jemand sehr sehr Besonderen in meinem Leben verloren habe", zitiert ihn "The Sun".

Dem Formel-1-Weltmeister von 2008 fällt es schwer, mit seinen momentanen Emotionen umzugehen: "Ich trage mein Herz auf der Zunge und das bringt mich oft in Probleme. Ich finde es sehr schwierig, meine Gefühle zu bekämpfen."

In nächster Zeit will sich Hamilton auf seinen Beruf konzentrieren. "Meine Welt ist auf den Kopf gestellt, aber ich muss meinen Job machen", erklärt der Rennfahrer. Das sei auch ein guter Weg, um dem Gefühlschaos aus dem Weg zu gehen: "Ich muss mich selbst beschäftigt halten, sonst wandern meine Gedanken herum und das macht das Ganze noch schlimmer." (com)