Life Ball 2019: Die besten Bilder

Nach 26 Jahren geht eine Ära zu Ende: So war der letzte Life Ball.

Bunt, schrill, Life Ball: Auf dem Magenta Carpet trifft sich seit 26 Jahren alles, was unglaubliches Basteltalent hat. Der Großteil der Kostüme ist in liebevoller Kleinarbeit zusammengestellt.
Bei dieser futuristischen Kreationen ist die Inspirationsquelle leicht zu erkennen.
Als Dresscode gilt 2019 das Motto "Zirkus", weshalb einige Besucher als Zirkusdirektoren und Dompteure verkleidet sind.
Wer nicht basteln will, kann auch malen. Wo bei diesen drei Herren das Shirt aufhört und Bodypainting anfängt ist kaum zu erkennen.
Alle Jahre wieder gibt es auch die "Mir wird auch bei zehn Grad nicht zu kalt"-Fraktion. Egal, ob das Wetter freundlich und mild ist, wie in diesem Jahr, oder kalt und regnerisch: Bodypainting geht auf dem Life Ball immer.
Dabei muss es nicht immer Knallbunt sein: Schwarz-Weiß mit Glitzer tut's auch.
Was ebenfalls immer geht: Opulenz. Ob mit Federn, ...
... mit einem Horn ...
... oder Stacheln im ganzen Gesicht: Der Life Ball ist der beste Ort für einen unvergesslichen Auftritt.
Extravaganz ist beinahe schon Pflicht beim wohl schrillsten Ball der Welt. Da taugt auch mal ein Riesenrad als Kopfbedeckung.
Wer eines der begehrten Style-Tickets ergattert hat, darf sich gemeinsam mit den Promi-Gästen vor der offiziellen Eröffnungsfeier auf dem Magenta Carpet tummeln.
Wie viele Stunden Arbeit wohl in diese "Frisur" investiert wurden?
Aus dem Schauen kommt man dabei kaum heraus.
Und das völlig zurecht - es gibt einiges zu sehen.
Bei diesem Kostüm könnte es mit Essen und Trinken etwas schwierig werden.
Den Anfang der Eröffnungsshow macht ein Clown, der direkt dem Horrorfilm "Es" entsprungen scheint. 2019 startet der Life Ball in Schwarz-Weiß - auch im Fernsehen. Der ORF zeigt die ersten Minuten ohne Farbe.
Ein düsterer Harlekin-Trupp bricht sich Bahn in Richtung Bühne, die diesmal einem Zirkuszelt nachempfunden ist.
Die Bauteile für die Bühne wurden eigens vom Zirkus Roncalli in Köln gefertigt und nach Wien geschafft. "United In Diversity" - "In Unterschiedlichkeit vereint" - lautet das diesjährige Motto.
Es geht los mit einer musikalischen Reise über den Regenbogen in das Land des Zauberers von Oz.
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig will nicht wahrhaben, dass der 26. Life Ball der letzte sein soll. Er will sich dafür einsetzen, dass es doch irgendwie weitergeht.