Luke Perry (50) – Star der Kult-Serie "Bevery Hills, 90210", hat einen ziemlich wilden Sohn.

Als smarter Bad Boy Dylan McKay verdrehte Luke Perry den Frauen in der Serie "Beverly Hills, 90210" reihenweise die Köpfe – und auch vor dem Fernseher schmachteten Millionen von Fans den Beau mit den permanent nach oben gekräuselten Augenbrauen an. Ein Hauch von James Dean … sexy, wild und irgendwie dennoch romantisch. Ein richtiger Womanizer eben.

Seit dem Ende der Teenager-Serie im Jahr 2000 ist es um Luke eher ruhig geworden. Zwar war er in zahlreichen Serien und TV-Filmen zu sehen, doch an den Erfolg von damals konnte er nicht mehr anknüpfen. Jetzt haut Luke Perrys Junior auf die Pauke – im wahrsten Sinne des Wortes.

Ich Tarzan, du Jungleboy!

Jack Perry (19) haut gerne mal zu, allerdings nur zu Show-Zwecken. Jacks Leidenschaft gehört nämlich dem Wrestling-Ring. Der junge Show-Kämpfer nennt sich Jungleboy Nate Coy – und der Name ist Programm!

Mit seiner langen Lockenmähne wirkt Jungleboy wie Tarzan in seinen besten Tagen. Mittlerweile ist Jungleboy in die Profi-Liga der Wrestler aufgestiegen und kann für Events gebucht werden.

Daddy ist sein größter Fan

Papa Luke ist öfter mal im Publikum zu sehen, wenn der wilde Sohnemann mit seiner Löwenmähne durch den Ring fegt und tollkühn durch die Luft wirbelt. Offenbar unterstützt der Schauspieler den Kampfgeist seines Sohnes. Very supportive, good Job …! Vielleicht sollte Luke Perry seine guten Kontakte in Hollywood nutzen, um die Karriere seines "Kleinen" voranzutreiben? Dass ein Wrestler auch in Hollywood ganz groß rauskommen kann, dürfte seit Dwayne Johnson (44) aka The Rock ja den meisten bekannt sein. (LA)   © top.de

Der Schauspieler der Kultserie "Beverly Hills 90210" ist ins Krankenhaus gebracht worden. Laut Medienberichten erlitt der 52-jährige einen schweren Schlaganfall.