So kommt man doch gerne von einer langen Reise nachhause: Die einen freuen sich schon, wenn sie vom Flughafen abgeholt werden – die anderen haben als Willkommensgruß ein kleines Orchester im Hinterhof!

Das ist Madonna am Montag tatsächlich passiert. Als sie von ihrer Afrika-Charity-Mission (Urlaub?) mit den Kindern zurück kam, hatte sich ein geheimnisvolles Streichquintett im Garten positioniert!

Wir wissen nicht, wie die Musiker in den Garten der Queen of Pop kamen – und warum die Aktion nicht als klassischer Einbruch von irgendeiner Alarmanlage gemeldet wurde – aber den zauberhaften Moment am Montagabend, den können wir uns vorstellen: Die Grünanlage beleuchtet mit warmen Girlanden und rotem Licht, dazu der Sternenhimmel und ein kleines Podest, auf dem eine Cellistin und vier Violinisten/innen sitzen beziehungsweise stehen, die einen mit den Klängen eines professionellen Streichquintetts im eigenen Heim begrüßen. Hach, zuhause ist es doch am schönsten!

Da vergisst man vermutlich ganz schnell, dass jetzt wieder der harte Alltag losgeht. Die Aktion hat offensichtlich Madonnas Urlaubsblues ganz schnell geheilt: "Monday’s aren’t so bad after all", postete die Sängerin zu dem Bild auf Instagram. (mia)