Für Melanie Müller hagelt es im Moment Kritik auf Instagram. Der Grund: Auf dem Leipziger Opernball trug sie eine Pelz-Stola.

Echt oder unecht? Das ist hier die Frage – zumindest für viele Fans von Melanie Müller, die von dem Fell-Accessoire entsetzt sind. Auf dem prunkvollen Opernball in Leipzig posierte der Reality-Star strahlend schön in einer weißen, mit Pailletten besetzten Abendrobe.

Ihr glamouröser Auftritt wird nun jedoch von den heftigen Diskussionen um ihr haariges Requisit überschattet – und das obwohl die Echtheit der Pelz-Stola noch fraglich ist.

"Pelz ist überflüssig"

Auf ihrer Instagram-Seite postete die frisch gebackene Mutter ein Foto von ihrem eleganten Outfit. Dazu schrieb sie: "Vielen lieben Dank für den gelungenen Abend an den Leipziger Opernball."


Fans der 29-Jährigen finden ihren Look jedoch weniger gelungen. Dass Melanie einen echten Pelz tragen könnte, ist für viele ein absolutes No-Go.

Unter dem Bild machen die Pelz-Gegner ihrem Ärger Luft: "Nettes totes Tier um deinen Hals", "Das ist pure Ignoranz! Wie kann man nur als Person der Öffentlichkeit so etwas abscheuliches tragen. Du solltest dich was schämen!" oder "Leben und leben lassen, das passt! Pelz ist so überflüssig! Und es sterben täglich unzählige Tiere für einen Abend im Scheinwerferlicht!"

"Echtpelz oder Kunstpelz?"

Manche sehen das weniger kritisch und nehmen die ehemalige Dschungelkönigin in Schutz: "Echt lustig, wie sich manche aufregen nur weil sie Pelz trägt. Was ist daran so schlimm?" Oder: "Kann doch jeder für sich selber entscheiden!"

Einige Fans wollen, bevor sie ein Urteil fällen, erstmal eine entscheidende Frage klären: "Echtpelz oder Kunstpelz?"

Müller selbst äußerte sich noch nicht zu den heftigen Reaktionen unter ihrem Instagram-Bild. (uma)

Bildergalerie starten

Ikonen der Mode – die eindrucksvollsten Kleider aller Zeiten

Kleider machen Leute – und manche Kleider schreiben Geschichte. So wie diese Werke der hohen Schneiderkunst.



© top.de