Michael Wendler: Sein Leben, seine Karriere

Michael Wendler ist vielen als Schlagersänger bekannt. Mindestens genauso berühmt ist der Wendler aber für das offene Umgehen mit seinem Privatleben, seine Beziehungen und als Reality-Show-Teilnehmer. Zu seinem 48. Geburtstag am 22. Juni blicken wir zurück auf sein Leben und seine Karriere. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Michael Wendler kam 1972 in Dinslaken als Michael Skowronek auf die Welt. Ursprünglich ist der heutige Sänger gelernter Speditionskaufmann. Die Spedition seines Vaters war allerdings hoch verschuldet, weswegen Wendler sich nebenher mit Gesangs-Auftritten durchschlug. Schließlich entdeckte ihn ein Radiomoderator und verschaffte ihm seinen ersten Plattenvertrag.
Kurze Zeit später, im Jahr 1999, gründete Wendler mit seiner damaligen Freundin Claudia Norberg seine eigene Schallplattenfirma CNI Records. Ein Jahr später folgte das Debütalbum "Alles oder nichts". Bei CNI Records veröffentlichte Wendler weitere fünf Longplayer, bis er 2007 zum Label Ariola wechselte.
Mit dem neuen Label kam auch der Erfolg: Das nächste Album "Unbesiegt" (2008) stieg in die deutschen und österreichischen Charts ein, Wendler erhielt im Jahr 2009 zudem eine Goldene Schallplatte. Auch die Neuauflage seines Hits "Sie liebt den DJ" schaffte es schon 2007 direkt in die Charts.
Die Jahre danach waren von einem Hin und Her zwischen Michael Wendler und seinem Manager Markus Krampe (l.) geprägt. Die beiden gründeten gemeinsam ein Tanzlokal in Bottrop, trennten sich ein Jahr später jedoch wegen Differenzen. Ein Jahr später kündigten sie erneut eine Zusammenarbeit an, 2015 folgte jedoch wieder die Trennung. Mittlerweile ist Krampe erneut Wendlers Manager.
Neben seiner Musik-Karriere baute sich Michael Wendler außerdem eine Laufbahn als Reality-Show-Teilnehmer auf. 2010 war er in der Doku-Soap "Der Wendler-Clan" zu sehen, vier Jahre später nahm er am RTL-Dschungelcamp teil. Er verließ die Show jedoch nach einigen Tagen freiwillig.
Ebenfalls 2014 war er Teil von "Promi Big Brother: Das Experiment" und belegte den fünften Platz. Ein Jahr später war er im Dschungelcamp-Ableger "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" zu sehen und schaffte es bis ins Finale. Im Jahr 2016 nahm er außerdem an der RTL-Show "Let's Dance" teil – jedoch nur mit mäßigem Erfolg: Er landete auf dem neunten Platz.
Im Jahr 2017 wechselte Wendler erneut das Label und drei weitere Alben erschienen bei Telamo. "Flucht nach vorn" (2017), "Next Level" (2018) und "Stunde Null" (2019) platzierten sich erneut in den Charts, wenn auch weniger erfolgreich als die Longplayer in den 2000er Jahren. 2020 feierte er außerdem einen Erfolg mit der Single "Egal", die es zweieinhalb Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung in die Top 50 schaffte.
Über sein Privatleben gibt der Schlagersänger bereitwillig Auskunft. Im Jahr 2009 heiratete er nach 20 Jahren Beziehung Claudia Norberg (Bild), mit der er Tochter Adeline hat, die 2002 geboren wurde. Im Jahr 2016 wanderte Wendler mit seiner Familie in die USA aus und ließ sich von "Goodbye Deutschland!" dabei begleiten. 2018 gaben Wendler und Norberg jedoch ihre Trennung bekannt.
Wendler lenkte im Jahr 2019 große Medienaufmerksamkeit auf sich, als die Beziehung mit seiner 28 Jahre jüngeren Freundin Laura Müller öffentlich wurde. Die beiden waren zusammen gleich in mehreren Reality-TV-Shows zu sehen. So nahmen sie am "Sommerhaus der Stars" teil und drehten die Doku-Soaps "Wendler, Laura, Claudia – der DJ und die Frauen" sowie "Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika".
Im Jahr 2020 folgte die Verlobung der beiden. Der Wendler ließ sich nur wenig später von Claudia Norberg scheiden. Am 19. Juni gaben sich der Schlagersänger und Laura Müller das Jawort auf einem Standesamt in Florida. Die kirchliche Hochzeit soll in wenigen Wochen folgen. Sollte die Coronakrise es zulassen, möchte RTL zudem die Trauung live im TV übertragen.
Zwar ist Michael Wendler offenbar glücklich in der Liebe, an anderer Stelle muss sich der Schlagersänger jedoch Sorgen machen. "Im Moment bin ich offiziell zahlungsunfähig. Ich versuche aber alles, mit Auftritten die Finanzamtsschuld über eine Million Euro zu begleichen", sagte Wendler Ende April in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.