2016 war DAS Jahr für Durchstarterin Millie Bobby Brown. "Netflix" machte sie zum TV-Star, jetzt erobert sie auch noch die Modewelt.

In "Stranger Things" spielt sie das verstörte Mädchen Eleven, das mit Hilfe übersinnlicher Kräfte gegen geheime Gewalten kämpft. Dass man ihr für die Rolle den Kopf kahlrasiert hatte, schadete ihrer Ausstrahlung offenbar nicht. Immerhin hat Millie nun im zarten Alter von nur 12 Jahren ihren ersten Modelvertrag ergattert.

Neue Model-Generation

Die renommierte Agentur IMG hat die Britin unter Vertrag genommen. Die Schauspielerin gehört damit zu einer neuen Generation von Modeln, die nicht nur aufgrund ihrer physischen Erscheinung Beachtung finden.

Sondern auch wegen ihrer berühmten Eltern oder eben einer prominenten Rolle im TV. Auch die Super-It-Girl-Schwestern Bella (20) und Gigi Hadid (21) sind bei IMG unter Vertrag.

Dass Millie Bobby Brown momentan derart abgeht, dürfte vor allem aber ihre Eltern erleichtern. Sie waren extra für die Karriere ihrer Tochter mit ihren vier Kindern von England nach Hollywood gezogen. Als das Geld knapp wurde, musste die Managerin Melanie Greene der Familie sogar unter die Arme greifen. Szenen aus längst vergangenen Tagen.

Vom TV in die Modewelt

Jetzt startet Millie also nicht mehr nur als Schauspielerin, sondern bald auch als Model durch. Dass sie das Posieren drauf hat, bewies sie bereits vor wenigen Wochen für Calvin Klein. Der neue Kreativdirektor des Labels Raf Simons (49) hat die Schauspielerin zum Gesicht seiner "Calvin Klein by Appointment"-Kampagne ernannt.

Außerdem soll der Teenager bereits ein Treffen mit Louis Vuittons Artistic Director Nicolas Ghesquière absolviert haben.

Klar, dass das neue Darling der Modeszene auf der derzeit in New York stattfindenden Fashion Week nicht fehlen darf. Bei der Show von Calvin Klein durfte sie in der begehrten Front Row sitzen und brav dem Mode-Urgestein Anna Wintour von der US-Vogue die Hand schütteln. Na, da ist das erste Vogue-Cover doch bestimmt auch nicht mehr weit ... (spy) © top.de