Wird aus der einst so romantischen Liebesgeschichte nun ein bitterer Rosenkrieg? Am vergangenen Freitag (24. Juni) wurde bekannt, dass Oscar-Gewinner Nicolas Cage die Scheidung von seiner Frau Alice Kim eingereicht hat – nach zwölf Jahren Ehe. Für viele kam das völlig überraschend, denn die beiden galten als Traumpaar in Hollywood und wirkten stets glücklich miteinander.

Doch hier war alles – wie so häufig bei den Promis – mal wieder mehr Schein als Sein. Denn wie ein Insider dem US-Portal „Radar Online“ nun verriet, soll die 20 Jahre jüngere Alice ihren Mann über Monate hinweg betrogen haben. „Nic war vollkommen vor den Kopf gestoßen, als er damit konfrontiert wurde, dass seine Frau ihn betrügen soll. Ein enger Vertrauter teilte es ihm mit, als er bei den diesjährigen Film-Festspielen in Cannes war,“ so die Quelle.

Tatsächlich soll Alice regelmäßig mit einem anderen Mann in Nevada gesichtet worden sein. Dort lebt sie mit Cage und dem gemeinsamen zehnjährigen Sohn Kal-El in einer noblen Gegend in Summerlin, etwa 30 Minuten westlich von Las Vegas.

Die Vorwürfe wiegen schwer, laut des Informanten sollen sich die 32-Jährige und ihr Geliebter sogar in der Öffentlichkeit geküsst haben. Nic habe seine Frau nach seiner Rückkehr umgehend zur Rede gestellt – das Ergebnis ist bekannt.

Kennengelernt hatten sich der Hollywood-Star und die Koreanerin 2004 in dem Restaurant, in dem sie damals kellnerte. Nach einer kurzen Beziehung von nur zwei Monaten, gaben sie sich das Ja-Wort. Für Cage ist es bereits die dritte gescheiterte Ehe. Er war von 1995 bis 2001 mit Patricia Arquette (48) und von 2002 bis 2004 mit Lisa-Marie Presley (48) verheiratet. (rk)