Entertainer Thomas Gottschalk (72) hat seinem Mentor Frank Elstner (80) viel zu verdanken und kann ihm deshalb nach eigenen Worten keine Bitte abschlagen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Meine Bereitschaft geht auch sogar soweit, mich hier ausgestopft im Karlsruher Zoo wiederzufinden eines Tages", sagte Gottschalk am Dienstag im Karlsruher Zoo, wo die TV-Moderatoren Wettschulden aus der jüngsten Sendung "Wetten, dass..?" einlösten.

Nach einer verlorenen Wette hatte Elstner angeboten, mit Gottschalk Schulklassen in den Zoo einzuladen. "Es war seit langem wieder mal ein botoxfreier Termin", sagte Gottschalk mit einem Schmunzeln. Die Entertainer sind dem Zoo als Tierpaten verbunden.

So wurde Gottschalk im Oktober 2020 Ehrenpate für Nasenbär Thommy. Elstner hatte 2015 die Patenschaft für ein Bennett-Känguru namens Frank übernommen. Weil dieses im vergangenen Jahr starb, ist Frank Elstner nun Pate für ein anderes Känguru. Seit Montag hat der Zoo einen "neuen Frank", wie Direktor Matthias Reinschmidt sagte.  © dpa

Thomas Gottschalk

"Boris hat keine verarmten Omas abgezockt": Thomas Gottschalk nimmt Boris Becker in Schutz

Nach dem Schuldspruch Boris Beckers im Londoner Strafprozess bekommt der 54-Jährige nun Beistand von Thomas Gottschalk. "Boris hat keine verarmten Omas abgezockt", sagt der Entertainer der "Bild"-Zeitung. Und er findet noch weitere, deutliche Worte.