Oliver Pocher nimmt bei seiner Kritik am britischen Königshaus kein Blatt vor den Mund. "Multimillionäre, die auf Staatskosten in Schlössern hausen", sagte der 44-Jährige in seinem Podcast.