Oliver Pocher behält sein Privatleben gerne für sich und auch seine Kinder hält er aus der Öffentlichkeit raus. Doch trotzdem musste er in den letzten Jahren viel einstecken.

Moderator Oliver Pocher (39) will nicht allzu viel Persönliches in die Öffentlichkeit tragen. "Ehrlich gesagt haue ich wenig Privates raus. Wenn ich wollte, hätte ich viel mehr zu erzählen", sagte er der Zeitschrift "Emotion".

"Tatsächlich schweige ich oft und lange. Ich ertrage auch viel." Und wenn er sich dann schließlich wehre, dann buhten ihn alle aus, beklagte sich Pocher.

Oliver Pocher hält seine Kinder der Öffentlichkeit fern

Auch seine drei Kinder, die er gemeinsam mit Alessandra Meyer-Wölden hat, wolle er nicht in die Öffentlichkeit zerren. Eines geht für ihn gar nicht: "Ich würde mir nie den Namen meines Kindes auf den Arm tätowieren lassen."

Stattdessen seien ihm andere Dinge wichtiger, um seinen Kindern seine Liebe zu zeigen.

Bildergalerie starten

Oliver Pocher in seinen besten Rollen

Egal ob Donald Trump oder Kylie Minogue – keiner persifliert sie so schön wie Oliver Pocher.

© dpa