So sehr wir uns mit der Hotelerbin freuen – irgendetwas ist komisch an dem Verlobungs-Video von Paris Hilton (36) und Chris Zylka (32). Im Zentrum scheint vor allem der dicke Klunker zu stehen.

Es ist ihr Verlobter Nummer 8! Chris Zylka, die neue große Liebe von Hotelerbin Paris Hilton. Doch diesmal sei es ernst, märchenhaft, magisch und so noch nie da gewesen! Vor allem der dicke Diamant im Wert von 1,7 Millionen Dollar ist selbst für die Hilton ein Novum.

Doch, dass das ehemalige It-Girl eine gewisse Routine für dieses eigentlich einmalige Ritual entwickelt hat, ist in dem auf Instagram veröffentlichtem Live-Proposal-Video nicht zu übersehen.

Den Ring aus der Hand gerissen und selbst an den Finger gesteckt

In dem Video sieht man Paris Hilton vor einem Bergpanorama. Vor ihr der sich niederkniende Chris Zylka. Paris wartet keine Sekunde ab, stürzt sich auf ihn und reißt ihm die Schachtel mit dem Ring aus der Hand. Ein schneller Kuss. Statt den Ring sich tief in die Augen blickend von ihrem Liebsten anstecken zu lassen, klaubt Paris sich den Klunker kurzerhand selbst aus der Schachtel und steckt ihn sich an. Ende der Vorstellung!

Dabei behält sie die ganze Zeit ihre Sonnenbrille auf. Sieht so der perfekte, romantische Heiratsantrag aus? Irgendwie hinterlässt diese Szene ein merkwürdiges Gefühl.

Fette Klunker-Show auf der Piste

Keine 24 Stunden nach der Verlobung führt die frisch Verlobte ihren für Normalsterbliche unbezahlbaren Ring auf der Skipiste spazieren und wird nicht müde, davon ein Foto nach dem anderen zu posten.

Ganz schön gewagt, denn einmal ordentlich in den Schnee geplumpst und schon ist das Ding vom Finger gerutscht auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

Natürlich wäre es vermessen, ihnen die Echtheit ihrer Liebe abzusprechen und vielleicht wird aus ihnen wirklich ein wundervolles Ehepaar, doch dass der ganzen Show etwas Seltsames, ja Befremdliches anhaftet, wird kaum einer bestreiten. (zym)


  © top.de