Paris Hilton (35) ist für ihr Faible für kleine, teure Hunde bekannt. Jetzt zeigt sie auf Instagram ihre Hundemode 2017.

Sie heißen Peter Pan, Marilyn Monroe, Harajuku Bitch oder Prince und führen ein Hundeleben in Saus und Braus. Paris Hiltons Haustiere sind immer modisch gekleidet, werden die meiste Zeit von ihr auf dem Arm getragen und leben in einer eigenen, kleinen Villa.

Jetzt hat die Hotelerbin ihre Hundemodelinie für 2017 vorgestellt.

"Ich liebe meine neue neue neue @ParisHiltonPet2017 Klamotten-Line für Hunde! So viele süße Outfits!", kommentiert sie das Foto mit modisch verpackten Mini-Hündchen.

Offenbar hat der Reality-TV-Star ihre eigenen Hunde als Models gebucht und sie in kleine Anzüge und Kleidchen gesteckt. Auch passende Schleifchen sind dabei.

Begeisterte Fans

Die Reaktionen ihrer Fans sind entzückt: Süß, niedlich, unglaublich und wundervoll seien die Hunde-Accessoires. Sie können nicht genug davon bekommen, dass Paris Hilton ihr Leben mit den Wauzis auf Instagram teilt.

Zu Weihnachten beglückte sie ihre Follower mit einem Bild aus ihrer "Doggy Mansion" – mit allen Hunden in Weihnachtsoutfits!

Bisher werden die Hundeoutfits über eine südkoreanische Website vertrieben und kosten ungefähr zwischen 50 und 90 Euro.

Deutlich teurer sind Paris Hiltons Hunde: Im Oktober legte sie sich einen rund 8.000 Euro teuren Chihuahua zu. Insgesamt soll sie fast 50.000 Euro für ihren Zoo ausgegeben haben. (jj)© top.de