Paris Hilton: Die Mutter aller It-Girls wird 39

Der Begriff beschreibt Paris Hilton bis heute wohl am besten, 2005 wurde sie sogar zum "It-Girl des Jahres" gekürt. Mittlerweile kann von einem Girl jedoch keine Rede mehr sein, denn am 17. Februar wird die Hotel-Erbin 39 Jahre alt. Grund genug, zu schauen, wie aus der Party-Maus eine erfolgreiche Unternehmerin wurde. © spot on news

Als Spross der Hilton-Hotel-Dynastie wurde Paris Hilton mit dem goldenen Löffel im Mund geboren. Wie es sich für New Yorker High-Society-Mädchen gehört, wuchs Paris Whitney Hilton (3 v.re.) im Waldorf Astoria Hotel in Manhattan, in Beverly Hills und in East Hampton auf - zusammen mit ihrer Schwester Nicky und ihren Eltern Kathy und Richard Hilton.
Mit 17 Jahren brach sie die Schule ab, um drei Jahre später zu modeln und zu schauspielern. Sie ergatterte kleinere Nebenrollen in wenig bekannten Filmen. Fotostrecken in der GQ und FHM im Jahr 2000 brachten ihr erste große Bekanntheit.
2003 bekam sie mit "The Simple Life" zusammen mit ihrer damaligen besten Freundin Nicole Richie eine eigene Serie auf FOX. Darin lernten die verwöhnten Mädchen das Landleben in Arkansas kennen. Die Quoten waren anfänglich mehr schlecht als recht, bis…
… ein Sex-Video von Paris Hilton auftauchte. "1 Night in Paris" wurde von ihrem damaligen Ex-Freund Rick Salomon, der ebenfalls in dem Film zu sehen ist, auf Video und DVD veröffentlicht. Das eigentlich private Filmchen wurde 2005 sogar mit drei AVN Awards (eine Auszeichnung der Erotikbranche) ausgezeichnet, unter anderem als bestverkauftes und bestvermietetes Sex-Video.
Zwar wurden Paris Hilton nach einer Klage gegen ihren Ex im Nachhinein 400.000 Dollar Schadenersatz sowie Anteile am Verkaufserlös zugesprochen, doch der wahre Gewinn kam erst etwas später: Sie war plötzlich berühmt. (Hier ein Bild mit "Playboy"-Chef Hugh Hefner)
Dass ihr 2004 veröffentlichtes Buch "Confessions of an Heiress: A Tongue-in-Chic Peek Behind the Pose" wochenlang in den Top Ten der Bestsellerliste der New York Times stand, ist daher nicht verwunderlich. 2005 ergatterte Paris zudem ihre erste größere Filmrolle im Horror-Streifen "House of Wax" mit Jared Padalecki (l.), Elisha Cuthbert und Chad Michael Murray (r.).
Zwar machte Paris mit ihrer aufstrebenden Karriere als Party- und It-Girl zunehmend Schlagzeilen, doch auch ihre Verstöße gegen das Gesetz sorgten für Furore. 2006 wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet und verlor den Führerschein. Ein Jahr später wurde sie wegen Fahrens ohne Führerschein erneut verhaftet. Am 4. Mai 2007 wurde Paris zu 45 Tagen Gefängnis im Century Regional Detention Center in Lynwood verurteilt.
Zwar durfte sie bereits nach drei Tagen das Gefängnis wieder verlassen und den Rest ihrer Strafe als Hausarrest absitzen, doch ein Richter entschied wenig später, dass diese Entscheidung unrechtmäßig sei, weshalb Paris am 8. Juni aus dem Gerichtssaal ins Gefängnis überführt wurde, das sie schließlich am 26. Juni wegen guter Führung wieder verlassen durfte.
2008 sorgte ihre TV-Show "Paris Hilton: My new BFF" für so gute Einschaltquoten, dass es im Anschluss eine britische Version und eine in Dubai gab.
2010 kam die Hotelerbin erneut mit dem Gesetz in Konflikt. Im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle wurde Kokain in ihrem Auto gefunden. Zwar kam sie nach Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß, doch ein Gericht verurteilte sie zu einem Jahr auf Bewährung, 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 2000 Dollar Strafe.
Aber auch dieser Fehltritt tat ihrer Karriere keinen Abbruch. Im Gegenteil! 2011 war sie mit "The World According to Paris" erneut mit einem eigenen Reality-TV-Format im Fernsehen zu sehen, zeitgleich baute sie sich ein zweites Standbein als DJane und Unternehmerin auf. Zwischen 2013 und 2017 war Paris Hilton nicht nur Residence-DJ im Amnesia Club auf Ibiza, 2014 war sie sogar der bestbezahlte DJ.
Unter ihrem eigenen Label, das sie mit Schwester Nicky gründete vertreibt sie Taschen, Accessoires, Kleidung, Schmuck und Parfüm. Ihre Versuche als Sängerin durchzustarten scheiterten hingegen.
Auch in Sachen Liebe hatte die 39-Jährige bisher nichts als Pech. Die Liste ihrer Verflossenen ist lang. Mit Edward Furlong, Rick Salomon, Nick Carter, Stavros Niarchos, Benji Madden, River Viiperi und Thomas Gross hat es nicht geklappt und auch ihre Verlobungen mit Paris Latsis 2005 und Chris Zylka (Foto) 2018 scheiterten. Aktuell soll Schriftsteller Carter Reum der Mann an ihrer Seite sein. Ob Paris Hilton es dieses Mal vor der Traualtar schafft?