Stars

Paris Hilton: Ein rauschendes Leben in Pink

Kommentare11

Lange war sie das It-Girl Nummer 1 und provozierte nur so viele Skandale, wie für ihren Status als Party-Girl wichtig waren. Mittlerweile ist es etwas ruhiger um die Hotelerbin geworden. Das rauschende Leben der Paris Hilton in Bildern. © top.de

Paris Hilton lief mit 13 schon ihre ersten Mode-Shows, wie hier bei der "Young Musicians Foundation Fashion Show" 1994 in Los Angeles. Im Vergleich zu ihren späteren Zeiten wirkt die Hotelerbin auf den alten Fotos noch recht natürlich, fast brav.
Schon wenige Jahre später (hier 2001) trieb sich Paris Hilton in den Clubs herum. Stets mit dabei ihre langjährige beste Freundin Nicole Richie, die Adoptiv-Tochter von Schmusesänger Linoel Richie. Den It-Girl-Status hatten damals beide noch nicht, dafür einen grausamen Klamotten-Stil.
Paris Hilton 2003 mit ihrer jüngeren Schwester Nicky Hilton. Zu dieser Zeit entstand auch das berühmt-berüchtigte Sextape "One Night in Paris", das ihr Ex Rick Salomon gegen ihr Einverständnis veröffentlichte.
Der Sextape-Skandal ließ die Einschaltquoten der Realitiy-Show "The Simple Life" steigen, in der die beiden reichen Freundinnen Jobs auf dem Bauernhof etc. übernahmen. Auf einmal war Paris das alles ganz Recht und sie forderte lediglich eine Gewinnbeteiligung vom Verkaufserlös ein.
Haben schon viele vergessen: 2004 war Paris acht Monate mit Ex-Backstreet-Boy Nick Carter zusammen. Er selbst würde diese Episode ebenfalls aus seinem Leben streichen: „Paris war das Schlimmste, was mir passieren konnte“, schreibt er in seiner Biografie. Zu der Zeit habe er "täglich Kokain genommen und eine Flasche Wodka getrunken".
2006 besuchte Paris Hilton mit ihrer damaligen neuen BFF Kim Kardashian das Münchener Oktoberfest. Seit Kim Paris promi-mäßig überholt hat, sind die beiden nicht mehr so gut aufeinander zu sprechen.
Im Februar 2007 war Paris Hilton Stargast auf Richard Lugners Wiener Opernball.
2007 wurde DAS Skandaljahr für Paris Hilton. Nachdem sie mehrmals betrunken am Steuer erwischt wurde, fasste sie die Polizei abermals und stellte fest, dass sie gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hat.
Das Gericht verurteilte Paris zu einer Gefängnisstrafe von 90 Tagen, von der sie aber nur 23 absitzen musste. Der Grund: Sie erschien zumindest zu einem ihrer Gerichtstermine pünktlich, wie hier mit ihrem Vater Rick Hilton.
2010: Paris macht weiter Party. Nicht ganz ohne Hilfsmittel, wie sich in diesem Jahr herausstellte. Im August fanden Polizisten bei ihr während einer Fahrzeugkontrolle Kokain und verhafteten das Party Girl. Am nächsten Tag wurde sie ohne Kaution wieder freigelassen.
2016 startete Paris Hilton eine neue Karriere als DJane und Sängerin. Seitdem ist sie besonders in den Vereinigten Arabischen Emiraten und auf der Partyinsel Ibiza eine viel gebuchte Künstlerin.
Neue Themen
Top Themen