Michael Jackson ist schon längt bei seiner Tochter als Tattoo verewigt. Jetzt kam auch Beatles-Legende John Lennon hinzu.

Kaum ist die Tochter des 2009 verstorbenen King of Pop 18 Jahre alt geworden, begann sie sich ein Tattoo nach dem anderen stechen zu lassen. Mittlerweile sollen es mehr als 25 sein.

Innerhalb kürzester Zeit ist auf ihrem Körper ein interessantes Gesamtkunstwerk entstanden, bestehend aus positiven Lebens-Mottos wie "Faith, trust and pixie dust" (Glaube, Hoffnung und Feen-Staub), eine Blume, die ihrer Großmutter gewidmet ist und ein großes Konterfei ihres Vaters Michael Jackson (†50), inspiriert vom Cover des Albums "Dangerous", welches 1991 erschien und mehrfach mit Platin ausgezeichnet worden ist.

Und genau über diesem Bild war noch Platz, wo jetzt seit kurzem das Bild einer weiteren großen Legende prangt: John Lennon.

Dabei handelt es sich um ein Selbstportrait, das der 1980 in New York erschossene Künstler für sein berühmtes Album "Imagine" entworfen hat. Darunter die berühmten Songzeilen "Imagine all the people living life in peace".

Paris Jackson hat sich vermutlich nicht ohne Grund für genau dieses Tattoo entschieden. Bis heute hat sie mit den Folgen ihrer schweren Depression zu kämpfen, die unter anderem dafür sorgte, dass Paris sich immer wieder selbst verletzte.

Tattoos als Therapie

Die vielen Tattoos sollen vor allem die Narben dieser schlimmen Zeit verdecken. Denn wenn sie jetzt dort hinschaut, sieht sie wundervolle Kunst, die ihr neuen Mut und Kraft geben soll.

Doch als eine im Rampenlicht stehende Tochter einer verstorbenen Ikone, musste Paris gerade in jüngster Zeit mit heftigen Anfeindungen in diversen sozialen Netzwerken kämpfen. In einem mittlerweile gelöschten Video bat sie ihre Follower auf Instagram unter Tränen, damit aufzuhören. Seitdem hat sie sämtliche Kommentarfunktionen deaktiviert.

Wie schon John Lennon sich eine Welt vorstellte, in der die Menschen friedlich miteinander zusammenleben, hofft auch Paris, dass all dieser Hass irgendwann einmal verschwindet.  © top.de