Hat Deutschland dem Musiker sein letztes Hemd genommen? Nein, eigentlich scheint ihm sein neuer Wohnort Hamburg ganz gut zu tun. Immerhin hat Pete Doherty ein neues Album hinbekommen. Und jetzt ist er auf Tour – und bedient alle Klischees.

Vor zehn Jahren hätte wohl niemand daran geglaubt, dass der damals bekennend drogensüchtige Musiker Pete Doherty (37) das Jahr 2017 noch mitbekommen wird. Dass er in diesem Jahr sogar noch mit neuem Album auf Tour ist, hätte wohl nicht mal seine Exfreundin Kate Moss (43) erwartet. Doch genau das passiert gerade!

Nur 20 Minuten Verspätung!

Und nicht mal schlecht: Derzeit tourt der Ex-Libertines und Ex-Babyshambles-Frontmann – beide Bands sind mehr oder weniger an seiner Sucht zerbrochen – mit seinem neuen Album "Hamburg Demonstrations" (2016) durch Europa. Die Kritiker feiern das Werk und Konzertbesucher berichten von lediglich 20 Minuten Verspätung – früher ist Doherty gerne mal zwei Stunden zu spät oder gar nicht aufgetaucht.

In Hamburg hat der Musiker seine neue Heimat gefunden, eine neue Freundin hat Doherty übrigens auch schon seit geraumer Zeit an seiner Seite: Seit zwei Jahren soll er mit Dokumentarfilmerin Katia De Vidas zusammen sein.

Die hält ihn anscheinend aber auch nicht davon ab, das Tourleben mit allen Klischees auszuleben. Nackt im Hotelzimmer? Check.

Und als nächstes ein Studium?

Ein bisschen Rockstar-Leben muss ja wohl auch mal sein. Was seinen Anspruch als Künstler angeht, hat Doherty aber auch noch nicht ausgelernt. Wie er vor ein paar Tagen auf RadioEins ankündigte, könnte er sich gut vorstellen, in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst zu studieren. Dort wartet man bereits auf seine Bewerbung. Läuft doch in Deutschland für Pete! (mia)   © top.de