(rs/ncs) - Schwere Zeiten für Peter Weck: Die Frau des österreichischen Regisseurs und Schauspielers ist in der Nacht zum Montag im Alter von 70 Jahren gestorben.

Ingrid Weck erlag nur wenige Tage nach ihrem Geburtstag in der Familienvilla in Wien-Hietzing einem Herzinfarkt. Das berichten mehrere österreichische Medien.

Peter Weck hatte seine Frau, ein ehemaliges Mannequin, in der Kantine des Burgtheaters kennengelernt. Das Paar hätte in wenigen Wochen den 45. Hochzeitstag gefeiert.

Der beliebte Darsteller lobte seine Frau stets in den höchsten Tönen: "Ingrid hat Verständnis für meinen Beruf, einen guten Humor und ist aufgeschlossen". "Oe24.at" zitiert Auszüge aus einem Interview mit dem Schauspieler: "Sie hat keine Angst, auf Menschen zuzugehen. Sie ist das, was ich nicht bin. Ich bin privat eher ein stiller und introvertierter Mensch."

Gemeinsam mit Peter Weck trauern die beiden gemeinsamen Kinder des Paares. Auch das "Cats"-Ensemble, dessen Schirmherr der 81-Jährige ist, zeigt sich in einer ersten Reaktion sehr betroffen.