Stars

Diese Promi-Männer freuten sich in hohem Alter über Nachwuchs

Kommentare14

Während bei Frauen die biologische Uhr tickt, können Männer im besten Alter ein spätes Vaterglück genießen. Auch diese Promi-Männer wechseln mit weit über 50 noch Windeln. © spot on news

Peter Maffay ist mit 69 Jahren noch einmal Vater geworden. Die gemeinsame Tochter mit seiner fast 40 Jahre jüngeren Lebensgefährtin Hendrikje (31) kam im November zur Welt. Der Musiker hat bereits zwei Kinder, seine adoptierte Tochter Nina und Sohn Yaris.
Mit 69 Jahren verkündete Richard Gere im September dieses Jahres, dass er noch einmal Vater wird. Für den Nachwuchs mit seiner Frau Alejandra Silva gab es sogar schon den Segen vom Dalai Lama. Mit Schauspielerin Carey Lowell hat er bereits einen Sohn.
George Clooney glaubte lange nicht, dass er Vater werden würde. Der Schauspieler wollte lange Zeit nicht einmal etwas von Heirat wissen. Und heute? Der Schauspieler hat sein Glück in seiner Ehefrau Amal gefunden und die beiden krönten 2017 ihre Liebe mit Nachwuchs: Mit 57 Jahren wurde Clooney Vater von Zwillingen.
Auch Jeff Goldblum dachte lange Zeit nicht ans Kinder-Kriegen. Mit 62 Jahren durfte sich der Schauspieler dann doch noch über Nachwuchs freuen: Sein Sohn Charlie erblickte im Juli 2015 das Licht der Welt.
Mick Jagger ist als Rolling-Stones-Ikone nicht nur erfolgreich auf der Bühne unterwegs. Der Sänger war auch fleißig in Sachen Familienplanung. Mit 73 Jahren bekam er mit seiner 44 Jahre jüngeren Freundin Melanie Hamrick Sohn Deveraux. Der Kleine hat sieben Geschwister.
Rod Stewart steht seinen Rocker-Kollegen in nichts nach: Der Brite hat insgesamt acht Kinder von vier Frauen. 2011 bekam er mit 66 Jahren mit seiner Frau Penny Lancaster seinen Sohn Aiden. Die älteste Tochter des Musikers ist heute bereits 54 Jahre.
Auch er wurde 2011 noch einmal Papa: Robert De Niro bekam mit stolzen 68 Jahren sein sechstes Kind. Tochter Helen Grace wurde durch eine Leihmutter ausgetragen. Sie ist das zweite Kind, das De Niro mit Grace Hightower großzieht.
Hugh Grant ließ sich lange Zeit mit der Familienplanung. Im März 2018 wurde er mit 57 Jahren Vater einer Tochter. Wer das süße Geheimnis ausplauderte? Seine Ex-Freundin Liz Hurley. In einer Talkshow verrät sie außerdem: Es ist sein fünftes Kind innerhalb von sieben Jahren!
In fortgeschrittenem Alter noch einmal Vater werden? Für Ex-Beatles-Mitglied Paul McCartney keine große Sache. 2003, als McCartney bereit 61 Jahre war, bekam er mit Heather Mills die kleine Beatrice.
Für Niki Lauda wurde es mit 60 Jahren noch einmal ernst: Am 16. September 2009 wurde er Papa von Zwillingen. Mia und Max sind der Stolz des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers und fünffachen Vaters, der nur Vorteile in einer späten Vaterschaft sieht. Kurz nach der Geburt verriet er: "Was nützt Kindern ein junger Hupfer als Vater, der keine Ahnung hat von Tuten und Blasen?"
Während seine Kollegen ihre Familienbande im hohen Alter nur erweiterten, schwelgte Steve Martin 2012 zum ersten Mal im Vaterglück. Mit seiner zweiten Frau, Anne Stringfield, hält er sein Familienleben seither privat.