Diesen Promis steht das Älterwerden gut

Kommentare8

"Harry Potter"-Star Matthew Lewis feiert am 27. Juni seinen 30. Geburtstag. Einst als schusseliger Zauberschüler Neville Longbottom belächelt, ist er heute kaum noch wiederzuerkennen. Ihm und einigen anderen Promis steht das Älterwerden erstaunlich gut. © spot on news

Die eineiigen Zwillinge Oliver und James Phelps wurden ebenfalls durch "Harry Potter" berühmt. Sie spielten in der magischen Filmreihe die Weasley-Zwillinge George und Fred. Die orangefarbenen Haare sowie der Schelm im Nacken waren ihre Markenzeichen. Heute sind die beiden Schauspieler kaum wiederzuerkennen.
Kelly Osbourne hat sich ganz schön verändert. Aus dem einst etwas pummeligen Teenie ist eine selbstbewusste Frau geworden. Die heute 34-Jährige probiert sich gerne aus. Ob eigenwillige Frisuren oder außergewöhnliches Make-up: Sie scheint das umzusetzen, worauf sie gerade Lust hat – und steht auch dazu.
US-Schauspieler Josh Peck wurde durch seine Rolle in der Kinder-Serie "Drake & Josh" (2004 bis 2007) bekannt. Inzwischen ist der Star verheiratet und Vater eines Sohnes, der 2018 zur Welt kam. Aber nicht nur die Lebensumstände des 32-Jährigen haben sich verändert, auch sein Äußeres hat eine sichtbare Wandlung erlebt.
Aufgemalte Augenbrauen, pralle Brüste, etwas zu braune Haut und wasserstoffblonde Extensions: Daniela Katzenberger schien zu Beginn ihrer Karriere ganz nach dem Motto "mehr ist mehr" zu leben. Zwar ist auch heute noch nicht alles echt an der TV-Blondine, vergleicht man jedoch ihr früheres Aussehen mit dem heutigen, will man seinen Augen kaum trauen.
Was der deutsche Schauspieler Axel Stein heute wohl über seinen Look aus vergangenen Tagen denkt? Klar, den Schmuddel-Look hatte er vor allem seiner TV-Rolle in "Hausmeister Krause – Ordnung muss sein" zu verdanken. Smoking, Fliege und eine gepflegte Frisur samt Bart stehen ihm allerdings deutlich besser.
Star-DJ Calvin Harris gilt heute als großer Frauenschwarm. In der Vergangenheit konnte er schließlich schon die Herzen von Topstars wie Rita Ora und Taylor Swift erobern. Mit Haarsträhnen und Bartschatten im Gesicht, wie er es damals getragen hat, hätten seine Chancen wohl kaum so gut gestanden.
Aus dem Skatergirl von einst ist eine echte Dame geworden: Avril Lavigne steht das Älterwerden sichtlich gut. Zwar ist sie ihrem eher düsteren Style treu geblieben, allerdings verkörpert sie diesen nun auf eine etwas elegantere Art und Weise als früher.
Brille auf der Nase, lockiges Haar und Nerd-Klamotten: Hätten Sie Hollywood-Star Chris Pratt in dieser Aufmachung erkannt? In jungen Jahren sah er aber nun mal so aus. Ein lässiger Kurzhaarschnitt, ein gepflegter Bart und Anzug stehen dem "Guardians of the Galaxy"-Darsteller jedenfalls deutlich besser zu Gesicht.
Kristen Stewart wurde durch die "Twilight"-Saga als unscheinbare Bella Swan berühmt. Damals schien ihr Kleiderschrank ausschließlich aus Jeans und T-Shirts zu bestehen. Heute lässt sich darin deutlich mehr finden: Die Schauspielerin ist zu einer extravaganten Fashion-Ikone herangewachsen.
James Middleton ist vielen Royal-Fans als der gut aussehende Bruder von Herzogin Kate bekannt. Dieses Image verdankt er vermutlich vor allem der weisen Entscheidung, sich einen Vollbart wachsen zu lassen.
Ist das auf dem rechten Bild tatsächlich Adam Levine? Der Maroon-5-Sänger sah früher eher aus wie ein unscheinbares Garagenband-Mitglied als wie ein echter Rockstar. Heute lassen ihn seine unzähligen Tattoos sowie seine Bartstoppeln viel reifer – und auch besser – aussehen.