Rock-Vollweib Tina Turner sagt mit 73 Jahren noch einmal "Ja". Es ist die Schweizer Promi-Hochzeit des Jahres, zu deren Feier am Sonntag etliche Prominente wie TV-Talkerin Oprah Winfrey, Popstar Eros Ramazzotti oder Modedesigner Giorgio Armani an den Zürichsee strömten.

Die Hochzeitsfeier der "Queen of Rock'n'Roll" und ihrem deutschen Ehemann Erwin Bach soll auf einem schlossähnliche Anwesen in Küsnacht stattfinden. Rund 120 Gäste wurden zu den Feierlichkeiten eingeladen, Presse und Fotografen sind nicht zugelassen. Aufgrund des großen Andrangs von Schaulustigen und Fotografen wurde das Anwesen aus Sicherheitsgründen von der Polizei abgeriegelt. Auch der Zürichsee rund um das Ufergrundstück von Turners Villa wurde weiträumig für den Bootsverkehrs gesperrt. Damit wolle man lediglich Bootsunfällen durch eine große Zahl an Schaulustigen vorbeugen, so die Begründung der ortsansässigen Seepolizei. Die Neu-Schweizerin Turner habe keine Sonderbehandlung beantragt.

Vor wenigen Wochen hatten sich Tina Turner und der Musikmanager Bach, die schon seit über 15 Jahren am Zürichsee leben, standesamtlich trauen lassen. Am Sonntag fand schließlich die buddhistische Hochzeitszeremonie statt, bei der die Ehe mit einer Wassesegnung besiegelt werden soll, berichtet die "Schweizer Illustrierte". Seit den 1970er Jahren ist Tina Turner bekennende Buddhistin.

(jwo)