Bayern-Star Robert Lewandowski (29) betont in einem Interview mit dem "Playboy", wie wichtig die Spielerfrauen für die Kicker sind.

Sie werden oft nur müde belächelt und als hübsch anzusehendes Anhängsel der Fußball-Stars angesehen: die Spielerfrauen. Fußball-Star Robert Lewandowski hat nun im Gespräch mit dem Magazin "Playboy" die Rolle der Spielerfrauen aus Sicht der Profi-Kicker beleuchtet – und findet für die Damen nur positive Worte.

Deshalb sind die WAGs so wichtig

"Nur wenige wissen, wie wichtig die Rolle der Frau im Leben eines Fußballers ist. Es ist schwierig, Erfolg zu haben, wenn keine entsprechende Person hinter dir steht. Wenn du nach Hause kommst – ganz egal, ob nach einem Spiel oder einer Reise –, brauchst du Unterstützung, warme Worte oder gemeinsam verbrachte Zeit. Wenn du das nicht hast, wird es schwierig", so der Mittelstürmer.

Mehr als hübsche Begleitung mit Designertasche

Diese Rolle sei gar nicht so einfach, denn: "Das ist wirklich nicht etwas für jede Frau. Tatsächlich kann man sich plötzlich mehr leisten, sich eine teure Tasche kaufen, doch das reicht nicht immer aus, um glücklich zu sein. Es ist auch nicht einfach, einen Sportler zu verstehen", erklärt Lewandowski.

Seine Ehefrau, die Anna Lewandowska (29), habe Verständnis für diese Leidenschaft zum Sport – immerhin ist sie selbst ehemalige Profi-Karatekämpferin.

Robert über seine Frau

"Anna hat damit keine Schwierigkeiten, weil sie selbst trainiert und ihren eigenen Weg gefunden hat", verrät er. "Sie weiß genau, wann man meine Stimmung heben und wann man mich motivieren muss, damit ich mich wieder an die Arbeit mache. Sie spielt eine sehr wichtige Rolle."

Da kann man nur hoffen, dass alle Spielerfrauen ihre eigenen Karrieren genauso gut pflegen, wie das Wohlbefinden ihrer Männer … sonst klingt das Ganze ziemlich nach stark verstaubter Rollenteilung. (LA)

Bildergalerie starten

Izabel Goulart, Ann-Kathrin Brömmel und Co.: Die Spielerfrauen der Fußballstars

Spielerfrauen sind so etwas wie der schöne Sidekick der Fußball-Stars – einige haben jedoch viel mehr auf dem Kasten, als den Männern den Rücken freizuhalten.



© top.de