Stars

Rowan Atkinson: Für immer Mr. Bean

Kommentare31

Die Fähigkeit, allein durch Mimik und Gestik ganze Gefühlswelten zum Ausdruck zu bringen, brachte Rowan Aktinson – bekannt als Mr. Bean – den Spitznamen "Rubber Face" (Gummigesicht) ein. © top.de

Rowan Atkinson wurde am 6. Januar 1955 im britischen Consett geboren. Eigentlich wollte er Elektriker werden, entdeckte aber während seines Studiums in Oxford in der Uni-Theatergruppe sein Schauspiel- und Komiker-Talent. Hier auf einem Foto von 1972.
Seine Karriere begann 1979 bei der BBC als Ensemblemitglied der Comedy-Show "Not The Nine O'Clock News". Sein skurriles Mimik-Spiel konnte er zudem 1982 in dem James Bond Film "Sag Niemals Nie" durch eine Nebenrolle unter Beweis stellen.
1990 heiratete Atkinson seine Frau Sunetra Sastry, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat. Es ist auch das Jahr in dem seine Paraderolle "Mr. Bean" samt gleichnamiger Serie ins Leben gerufen wird. Die Ehe wurde übrigens 2015 geschieden.
Mr. Bean lief von 1990 bis 1995 im TV. Mit nur 14 Folgen brachte es die Serie über den Sonderling mit seinem Teddy zum Kultstatus. 1997 kam "Bean – Der ultimative Katastrophenfilm" in die Kinos, der trotz Spielfilmlänge überraschend gut funktionierte.
Seine typische schrullige "Bean-haftigkeit" sollte er in allen späteren Filmen behalten, denn genau dafür liebt ihn das Publikum. Wie hier in seiner Rolle als wunderlicher Schmuckverkäufer in "Tatsächlich... Liebe" (2003).
Bean bleibt Bean – 2007 kam "Mr. Bean macht Ferien" in die Kinos – ebenfalls wieder ein Hit. Allerdings behaupten einige, dem Streifen fehle der trutschige und der leicht aus der Zeit gefallene Charme, wie er noch typisch für das Serienformat war.
Rowan Atkinson ist privat ein wahrer Autofanatiker. Dass der Mini sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, ist unter anderem auch ihm bzw. Mr. Bean zu verdanken. Hier ist der Komiker 2009 bei einem Show-Auftritt auf der Goodwood Rennstrecke in Richmond zu sehen.
Kurz nach seiner Scheidung machte Atkinson 2015 seine Beziehung mit der 28 Jahre jüngeren Louise Ford öffentlich.
Die Welt bekommt einfach nicht genug: Rowan Atkinson 2017 bei einem Auftritt in Beijing, China. Hier gab er noch einmal einige Sketche aus Mr. Bean zum Besten.
Neue Themen
Top Themen