Oscarpreisträgerin Sandra Bullock (53, "Gravity") ist als Teenager sexuell belästigt worden, wie sie der US-Zeitschrift "InStyle" sagte.

Weitere Promi-News finden Sie hier

"Es ist mir widerfahren, als ich 16 war. Und man ist zu einem gewissen Grad gelähmt und denkt: 'Wird mir jemand glauben?'" Zu der damaligen Zeit sei die Antwort Nein gewesen.

"Bis vor kurzem war es das Opfer, das sich schämte, nicht der Täter", so die Schauspielerin.

"Unsere Pflicht" ist, alles für die Opfer zu tun

Es sei "unsere Pflicht", für die Opfer "zu tun, was wir können". Sandra Bullock engagiert sich für die Frauen-Initiative "Time's Up" gegen sexuelle Gewalt und Belästigung. "Es ist ein Leichtes, Leuten Geld zu geben, die so unglaublich mutig und offen sind", betonte sie in dem Interview.

"Bei "Time's Up" geht es aber nicht nur um Schauspieler - es geht um die Alleinerziehende, die missbraucht, gemobbt und sexuell belästigt wurde und nur versucht, jeden Tag abzusichern." (dpa / jwo)  © dpa